Waterloft bietet mit der LPS-Serie eine flexible Stromversorgung an Bord

Von Redaktion Blauwasser.de

Die Blauwasser-Redaktion recherchiert, produziert und veröffentlicht praxisnahe Themen rund um das Reisen auf dem Wasser. Das Team besteht aus erfahrenen Seglern und Experten.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Die Firma Waterloft aus Schleswig an der Schlei bietet neuerdings drei mobile Stromversorgunssysteme der Marke Clayton aus Dänemark für Yachten als „All-in-One“-Lösung an. Dabei handelt es sich um tragbare Einheiten, die in ihrem Gehäuse Batterie, Ladegerät und Inverter vereinen. Die Systeme heißen LPS – das steht für “Lithium Power System”.

Jedes System verfügt über eine relativ hohe nutzbare Kapazität, ist leicht, langlebig und schnell geladen. Ebenso problemlos ist die Installation, die dank kodierter Stecker auch von Nicht-Elektrikern ausgeführt werden kann und darf. Das System ist nach dem Anschließen sofort einsatzbereit (Plug&Play).

Mit einem Gewicht von 26 bis 28 kg und zwei seitlichen Tragegriffen kann das handliche System einfach von und an Bord genommen werden. Jedes der drei Geräte ist mit einem 12 V Eingang für die Lichtmaschine, einem 220 V Eingang für den Landstrom, einem 12 V Ausgang für das 12 V Bordnetz, einem 220 V Ausgang zum Bordnetz und einer 60 Ah oder 100 Ah Lithium-Ionen Batterie ausgestattet.

Im Waterloft-Online-Shop und bei Waterloft-Händlern sind drei LPS-Modelle mit folgenden Leistungsmerkmalen erhältlich:

LPS 1212: 60 Ah / 1.200 Watt / 30 A / 26 Kilogramm
LPS 1512: 100 Ah / 1.500 Watt / 30 A / 26 Kilogramm
LPS 2512: 100 Ah / 2.500 Watt / 50 A / 28 Kilogramm

Weitere Informationen:
www.waterloft.de

Schreibe einen Kommentar...

avatar
  Subscribe  
Informiere mich bei