Rezept: Einsalzen (Gemüsebrühe)

Ein Beitrag von

Jonathan besegelte zusammen mit seiner Frau Claudia von 2013 bis 2019 die Welt. Sie ließen 25.000 Seemeilen im Kielwasser und befuhren ganze drei Jahre lang ihr Traumrevier: den Pazifik. Neben der klassischen Barfußroute besuchten sie vor allem auch abgelegenere Ziele wie die Osterinsel, die Tuamotus, Kiribati, Tuvalu und die Marshallinseln. Vor seiner Reise betrieb Jonathan ein Tonstudio in Berlin. Seit einigen Jahren arbeitet er als Journalist, Referent und Autor zu verschiedenen Themen rund ums Segeln und Reisen. Seit 2020 gehört Jonathan zur BLAUWASSER.DE-Stammredaktion.

Rezept-Schnellüberblick: Einsalzen (Gemüsebrühe)

Kochbarkeit unterwegs

Haltbarkeit/Lagerfähigkeit

Anzahl Zutaten

beliebig

Für die Zubereitung

Marmeladen- oder Weckglas, Waage, Pürierstab (optional)

Aufwand

gering

Dauer

10 Minuten

So nutzt du dieses Rezept

Die Zutaten für die Rezepte auf BLAUWASSER.DE sind für zwei Personen berechnet. Bei Gerichten, die lange haltbar sind und gelagert werden können, werden die Mengenangaben statt für zwei Personen in ihrem Verhältnis angegeben – beispielsweise 2 gestrichene Esslöffel Salz pro Kilogramm Weißkohl. Salz und Pfeffer werden als vorhanden vorausgesetzt und bei den Zutaten – sofern nicht essenziell – nicht extra aufgeführt.

Die Mengenangaben beziehen sich auf die Maßeinheiten Tasse, Esslöffel, Teelöffel, da es unterwegs oft schwierig ist, mit einer Waage zu hantieren.

Die Sterne in den Tabellen bewerten von fünf (sehr gut) bis eins (schlecht) die Haltbarkeit/Lagerung und die Kochbarkeit auf See. Gerichte, die bei der Kochbarkeit fünf Sterne haben, eignen sich folglich besonders gut dazu auf See zubereitet zu werden. Die Haltbarkeit gibt einen Anhaltswert, ob das Gericht auch für längere Überfahrten oder Zeiten vor Anker geeignet ist.

Weitere Informationen zur Lagerung von Obst und Gemüse gibt es hier.

Die Zutaten und Mengenangaben für Einsalzen (Gemüsebrühe)

Zutaten für ein Glas

Menge

Haltbarkeit der Zutaten

Suppengrün

ein Bund

Salz

pro 100g Gemüse 20 Gramm

Allgemeines zum Rezept: Einsalzen (Gemüsebrühe)

Grundlage für diese Gemüsebrühe, die mit Salz haltbar gemacht wird, ist ein typisches deutsches Suppengrün. Möhren und Sellerie, ob Staude oder Knolle, fanden wir aber auch in der Karibik. Der Lauch kann durch Zwiebeln ersetzt werden.

Frische statt instant! ©radiopelicano.de

Ein Teelöffel dieser Brühe, einem Gericht zugefügt, ersetzt das Salz und gibt die Aromen des Gemüses ab. Es ist eine tolle Suppen- oder Soßengrundlage mit viel Geschmack. Kühl gelagert ist das eingesalzene Gemüse mindestens einen Monat haltbar.

Die Zubereitung von Einsalzen (Gemüsebrühe)

Vorbereitung

Ein Weck- oder Marmeladenglas wird mit kochendem Wasser sterilisiert.

Kleinschneiden, raspeln oder pürieren-nach Gusto! ©radiopelicano.de

Zubereitung

Das Gemüse wird feingeschnitten. Wer eine Paste bevorzugt, kann es auch pürieren. Das Gemüse muss anschließend abgewogen werden, um zu bestimmen, wieviel Salz hinzukommt. Pro 100 Gramm Gemüse werden 20 Gramm Salz benötigt.

Hierfür brauchen wir Grammangaben. ©radiopelicano.de

Das Gemüse mit dem Salz mischen und in das Glas füllen. Gut verschließen und kühl lagern.

Mehr zum Thema

Online-Seminar: Proviantierung und Ernährung an Bord von Blauwasseryachten (live)

11. Mai. 2023: In diesem Online-Seminar erklären unsere Blauwasserexperten live aus der Küche, wie eine schmackhafte Ernährung an abgelegenen Orten oder auf dem Ozean funktioniert. Neben praxisnahen Informationen zu Einkauf, Lagerung und Haltbarmachung werden auch einfache Gerichte für unterwegs zubereitet.

Weitere Rezepte

Rezept: Orientalischer Kichererbsenbratling Falafel

Kichererbsen sind die Grundzutat für Falafel und fast weltweit verfügbar. Die fleischlose Köstlichkeit ist nicht nur einfach herzstellen, sie ist auch ein guter Nährstofflieferant. Das Rezept für die arabischen Bällchen aus unserer Blauwasserküche.

Rezept: Tahin Dressing

Tahinpaste, als Basis für das Tahin Dressing, besteht hauptsächlich aus Sesam. Sie hält sich ewig und bringt Pfiff in die Bordküche. Das Tahin Dressing schmeckt auf Salat, als Soße im Burger oder auf Falafel geträufelt herrlich. Das Rezept.

Rezept: Nudeln mit Auberginensauce

Die Aubergine, Eierfrucht oder wohlklingend Melanzani ist in der Bordküche vielseitig verwendbar. Das Rezept für ein fleischloses Gericht: Nudeln mit Auberginensauce.

Rezept: Mallorquinischer Salat

Frische Salate dürfen in der Bordküche nicht fehlen. Dieser köstliche Salat aus Mallorca ist bunt, vitaminreich und verschönert mit seiner Raffinesse den Bordalltag.

Rezept: Einfaches Weißbrot aus dem Omnia-Ofen

Der Omnia-Ofen ist ein Ersatz für einen Ofen an Bord. In ihm können viele schmackhafte Gerichte gezaubert werden. Ein Omnia ist vielseitig nutzbar, zum Einstieg die Zubereitung eines einfachen Brotes mit Weizenmehl von Claudia Clawien.
Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments