Online-Anwenderkurs: Die Elektrik des Bootsdiesels (live)

Titelfoto: ©Sönke Roever

Spannende, interaktive Vortragsserie mit handfesten Experten-Tipps

Di. 02. und Mi. 03. November 2021 – 20 bis 22 Uhr 

Was tun, wenn beim Druck auf den Startknopf oder dem Dreh am Zündschlüssel nichts passiert? Spätestens dann ist die Beschäftigung mit der Motorelektrik angesagt! Sicherer ist es bereits im Vorwege solchen unangenehmen Überraschungen vorzubeugen und der Elektrik des Bootsdiesels regelmäßig Aufmerksamkeit zu widmen. Wer diesen überschaubaren Teil der Technik auf dem Segelboot versteht und die Schwachstellen kennt, verliert schnell den Schrecken davor und kann sich in den meisten Fällen unkompliziert selbst helfen – auch auf hoher See.

An dieser Stelle setzt der praxisorientierte und anschaulich gestaltete Online-Anwenderkurs zur Motorelektrik mit Maschinenbauingenieur Dr. Robert Möckel und Weltumsegler Sönke Roever an. Im Online-Seminar werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, sich ein eigenes Bild vom Zustand ihrer Motorelektrik zu machen, Fehler zu lokalisieren und gegebenenfalls auch zu beheben, und das auch ohne elektrische Vorkenntnisse.

Sieht kompliziert aus, ist aber ganz einfach: Die Elektrik am Anlasser. ©Sönke Roever

Damit das gelingt geben die beiden Referenten einen Überblick über die typische Motorelektrik auf Yachten und stellen die verschiedenen Komponenten, wie Batterie, Zündschloss, Glühkerzen, Geber, Relais, Instrumente, Sicherungen, Anlasser oder Lichtmaschine näher vor. Die mit Bordmitteln ausführbaren Prüfungen und Reparaturen werden in nachvollziehbaren Schritten in der Werkstatt an Motoren gezeigt. Dabei wird auch das wichtige Thema „Fehlersuche“ besprochen.

An beiden Abenden wechseln die Referenten zwischen informativen Inhalten mit anschaulichen Grafiken und Erläuterungen aus dem Studio und praktischen Demonstrationen aus der Werkstatt. Es stehen hinreichend gebrauchte Aggregate zur Verfügung, um die typischen Schwachstellen demonstrieren zu können. Über die Chat-Funktion besteht auch die Möglichkeit, während der Veranstaltung Fragen loszuwerden.

Der Online-Anwenderkurs findet an zwei aufeinander aufbauenden Terminen statt.

Dr. Robert Möckel in seinem Werkstatt-Studio. ©Anne Sell

Die Schwerpunkte des Seminars

In diesem Online-Anwenderkurs wird die Motorelektrik anhand von typische Bootsmotoren der Marken Volvo Penta und Yanmar erklärt. Die Motoren sind gut gebraucht, so dass mit deutlichen Verschleißspuren zu rechnen ist. Dabei werden folgende Inhalte erläutert:

  • Überblick Motorelektrik
  • Vorstellung und Erklärung der Komponenten
  • Anlasser: Anschlussschematik und Innenleben
  • Zerlegung eines Anlassers
  • Lichtmaschine: Anschlussschematik und Innenleben
  • Zerlegung einer Lichtmaschine
  • Prüfmöglichkeiten und Messmöglichkeiten mit Bordmitteln
  • Vorglühanlage: Aufbau und Prüfung der Glühkerzen und Relais
  • Zusammenspiel von Instrumenten und Gebern
  • Auswahl der Kabel, Schalter und Sicherungen
  • Tipps zur Fehlersuche in der Motorelektrik
Kleiner Fehler mit großer Auswirkung: Ein Bruch in der Masseleitung zur Lichtmaschine. ©Sönke Roever

Die Referenten

Dr. Robert Möckel

Dr. Robert Möckel ist Ingenieur der Fachrichtung Schiffsmaschinenbau und im “zweiten Leben” Psychologe (M.Sc.). Nach einer Tätigkeit in einem Motoreninstandsetzungebetrieb hat er in diversen Lehrtätigkeiten Erfahrung in der Wissensvermittlung gesammelt und bietet Seminare zu technischen Themen auf Yachten an. Zusammen mit seiner Frau segelt er eine Dehler 35 SV, die in Flensburg beheimatet ist.

Robert Möckel ©Anne Sell

Sönke Roever

Sönke Roever ist seit 30 Jahren Eigner und hat diverse Refit- und Bastelprojekte rund um die Bordlektrik und Motorelektrik durchgeführt oder begleitet. Außerdem hat Sönke 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare und ist Autor der Bücher Blauwassersegeln kompakt, 1200 Tage Samstag und Auszeit unter Segeln. Sönke ist zudem der Gründer von BLAUWASSER.DE und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib’Sea 106 – HIPPOPOTAMUS – unterwegs.

©Sönke Roever

Teilnahme am Online-Seminar

Der Zugang zum Online-Seminar „Die Elektrik des Bootsdiesels“ am 02. und 03. November 2021 – jeweils um 20:00 Uhr – mit Dr. Robert Möckel und Sönke Roever kostet für beide Abende zusammen 49,- Euro – darin enthalten ist ein Handout.

Der Preis ist für einen Online-Zugang – unabhängig davon, wie viele Personen vor dem Bildschirm sitzen. Ein Paar, das gemeinsam zuhört, benötigt folglich nur einen Zugang.

Nach der Online-Anmeldung und Bezahlung wird automatisch ein Link per E-Mail übersendet, der als Zugang zum Seminarraum an den beiden Abenden dient. Der Link kann auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden, aber nur auf einem zur Zeit. Wir empfehlen einen Laptop oder PC, damit die Details groß genug dargestellt werden.

Bitte beachten: Die Buchung ist verbindlich. Eine Erstattung bei Nicht-Teilnahme ist ausgeschlossen.

Im Seminar wird auch das Innenleben einer Lichtmaschine erklärt. ©Sönke Roever

Stimmen bisheriger Seminar-Teilnehmer

“Es war ein sehr informatives, verständlich erklärtes und sehr anschauliches Webinar. Vielen Dank!”

“Großartiges, sympathisches Team. Robert ist ein toller Referent und Sönke ist als Moderator spitze. Sehr informativ und anwenderfreundlich.”

“Großartige Präsentation. Gerade die Mischung aus der Entwicklung des theoretischen Unterbaus per Grafik-Schaltplan mit anschließender Live-Demonstration war sehr aufschlussreich und auch für Laien sehr gut verständlich.”

“Es macht unglaublich viel Spaß, wenn man von absoluten Profis den Stoff erläutert bekommt …”

“Wieder viel gelernt. Die Schaubilder waren prima und sehr gut erklärt. Das Model in der Werkstadt hat alles perfekt verdeutlicht.”

“Hat mir als Laie sehr gut gefallen und ich fand alles sehr eingängig erklärt.”

“Obwohl ich von Technik nur wenig und insbesondere von der Elektrik keinerlei Ahnung habe, war die Darstellung außerordentlich leicht begreiflich, super dargestellt durch die perfekten Schaubilder und parallel dazu durch Robert in der „Schraubergarage“ an den realen Bauteilen.”

“Verständlich und knackig kurz die Elektrik des Bootsmotors erklärt. Vielen Dank und gerne wieder.”

“Ich fahre seit 40 Jahren Boot und bastel auch viel selbst, allerdings eher die klassischen Bootsbau-Hardware-Tätigkeiten. Die Motorelektrik war für mich immer ein Buch mit sieben Siegeln. Ihr habt mir das Feld sehr schön erschlossen. Besonders gelungen fand ich die Kombination aus schrittweiser theoretischer Grundlegung und praktischer Vertiefung am Objekt. Roever fängt didaktisch klug einfach an und Möckel setzt dann auf, verstehbar, weil die Grundlagen gelegt sind.”

“Ich fand das Webinar rundherrum gelungen. Die Kombi von Sönke und Robert hat hervorragend funktioniert. Gerne mehr davon.”

“Didaktisch gut aufgebaut, Schaltplan clever erarbeitet”

“Als Bootsneuling und absoluter Laie in Sachen Elektro habe ich einiges gelernt.”

“Ihr habt gemeinsam ein sehr anschauliches, informatives, aber auch kurzweiliges Seminar auf die Beine gestellt, da gibt es nichts zu verbessern.”