fbpx

Revierinformationen, Hafentipps und Anbieter für die Niederlande

Hier findest Du eine große Auswahl an Törnberichten, Revier- und Hafeninformationen und Anbieter-Empfehlungen zu allen Revieren der Niederlande.

Revierinformationen

Segeln in Holland – mit dem Plattbodenschiff im Wattenmeer trockenfallen

Wer von der Kielyacht auf ein Plattbodenschiff umsteigt, hat es plötzlich mit Talje, Schwert, Gaffel & Co zu tun. Und kann sich im Wattenmeer trockenfallen lassen. Ein Törn mit Tücken zu den niederländischen Nordseeinseln.

Törnvorschlag Holland: Auf einer Rundreise alle Reviere entdecken

Bei den unzähligen Revieren, Routen und Törnoptionen verliert man in Holland schnell den Überblick. Dieser anspruchsvolle Routenvorschlag verbindet in nur einer Woche die bekanntesten Reviere des Landes auf einem Törn.

Segeln in Holland: Vecht und Seenplatte Loosdrecht

Die Vecht und die Seenplatte Loosdrecht sind auch für Segler mit Kielyachten ein mögliches Ziel. Der Abstecher vom Markermeer ist an Idylle, Ruhe und Beschaulichkeit kaum zu überbieten.

Segeln durch Südholland und Zeeland – ein Revier, ganz viel Abwechslung

Wer im Süden Hollands segeln geht, kann auf einem Törn drei Provinzen und ein halbes Dutzend ganz unterschiedliche Gewässer erleben. Manche davon mit Tidenhub, andere eingedeicht und ohne. Ein spannender Mix, der jeden Geschmack trifft.

Lauwersmeer und Schiermonnikoog – das kleinste Segelrevier Hollands

Das Lauwersmeer ist so etwas wie der kleine Bruder vom IJsselmeer. Hinter dem Abschlussdeich liegt das Wattenmeer mit der Insel Schiermonnikoog, über das Binnenwassernetz erreicht man die Friesische Seenplatte. Ein Mikrorevier mit der ganzen Vielfalt Hollands.

Törnbericht: Über die Nordsee nach London segeln

Einmal mit der eigenen Yacht bis nach London zu segeln, ist der Traum von vielen Seglern. Von Holland und Belgien aus ist die englische Metropole nicht weit und sogar in Tagesetappen erreichbar. Ein Törn mit nautischen Herausforderungen und vielen Überraschungen.

Segeln in Holland: Die Randmeere – ein Revierbericht

Die Randmeere rund um die Insel Flevoland gehören zur ehemaligen Zuiderzee. Das Binnenrevier mit seinen vielen Inseln und Hafenorten ist mit dem Marker- und dem Ijsselmeer verbunden. Und bietet genug Ziele für einen ganz eigenen Törn.

Segeln und Chartern im Markermeer: ausführliche Revierinformationen

Das Markermeer ist ein beliebtes Binnenrevier Hollands, hier fühlen sich Yachteigner und Chartersegler gleichermaßen wohl. Auch wenn die Nähe zu Amsterdam besonders reizvoll ist, hat schon das Markermeer selbst genug Ziele für eine ganze Reise. Ein Porträt über das Revier und alle Hafenorte.

Segeln und Chartern im IJsselmeer: Ausführliche Revierinformation

Das IJsselmeer ist das beliebteste Segelrevier Hollands. Egal ob für Eigner- oder Chartersegler. Hier gibt es reichlich freien Platz zum Segeln, grüne Küsten und traditionsreiche, alte Seefahrtsorte. Ein Porträt über das Revier und seine beliebten Häfen.

Holland Rund: Abwechslung pur beim Segeln und Chartern

Die Reviervielfalt in Holland ist enorm, die Auswahl nicht immer leicht. Auf einer einwöchigen Rundfahrt kann man die größten Highlights miteinander verbinden: Markermeer, Nordsee, Wattenmeer und IJsselmeer.

Anbieter

Windbeutel Reisen

Windbeutel Reisen ist der größte deutsche Veranstalter von aktiven Mitsegelreisen. Die verschiedenen Törns für Alleinreisende, Familien und andere Zielgruppen finden in allen Mittelmeer-Revieren, in der Ostsee und in der Karibik statt.

Starsails Yachtcharter

Der deutsche Flottenbetreiber Starsails bietet als Direktanbieter Charteryachten sowohl im Norden wie auch im Mittelmeer an. Genauer: in Lemmer am IJsselmeer in Holland und in Palma auf Mallorca.

Häfen IJsselmeer

Hafen/Marina Enkhuizen (IJsselmeer/Markermeer)

Enkhuizen gilt als die schönste Stadt am IJselmeer. Es gibt zwei große Yachthäfen, den Stadthafen Buitenhavn und weitere Liegeplätze im Oude Havn gleich neben dem Wahrzeichen, dem Drommedaristurm. Grachten, enge Gässchen und beeindruckende Bauwerke machen den Charme der niederländischen Hafenstadt aus.

Hafen/Marina Hindeloopen (IJsselmeer)

Mit dem kleinen Strand an Steuerbord und der großen Marina an Backbord hat Hindeloopen eine der schönsten Hafeneinfahrten vom IJsselmeer. Wer im alten Hafen im Zentrum des Ortes festmacht, liegt ganz dicht am Geschehen.

Hafen/Marina Lelystad (IJsselmeer/Markermeer)

Ob Lelystad nun am IJsselmeer oder doch eher am Markermeer liegt, ist eigentlich egal. Klar ist, dass die am Reißbrett entstandene Stadt auf der künstlichen Insel Flevoland liegt. Und, dass es hier ganz anders zugeht als in den vielen alten Hafenorten der Umgebung.

Hafen/Marina Lemmer (IJsselmeer)

Lemmer ist der Hotspot am Ostufer des IJsselmeeres. Es gibt mehrere Yachthäfen und weitere Liegeplätze im Stadtkanal im Herzen von Lemmer. Dazu sorgen der weite Stadtstrand, das lebendige Zentrum und viele Kultureinrichtungen für Abwechslung.

Hafen/Marina Makkum (IJsselmeer)

Makkum hat alles, was ein Törnziel sehenswert macht: Hebebrücken, Fischerpier, Altstadtgassen, Werftbetrieb und zentrumsnahe Liegeplätze. Der weite und weiße Strand am Ufer des IJsselmeers versprüht mit Surf- und Kiteschule dagegen Mittelmeerfeeling.

Hafen/Marina Medemblik (IJsselmeer)

Vier Yachthäfen, ein Regattazentrum, eine alte Wasserburg und ein lebendiger Ortskern machen den Ort zu einem beliebten Ziel für Segler. Abwechslung an Land versprechen Ritterspiele in der Wasserburg, ein Bäckereimuseum und das ehemalige Dampfpumpwerk.

Hafen/Marina Stavoren (IJsselmeer)

Der kleinen Stadt Stavoren am Ostufer vom IJsselmeer fehlen trotz ihrer langen Geschichte als Hafenort die kulturellen Highlights. Dennoch überzeugt der entspannte Ort mit seiner schönen Einfahrt, den vielen Liegeplätzen, dem Strand und einigem mehr.

Hafen/Marina Urk (IJsselmeer)

Der kleine Ort mit seinen religiösen Bewohnern versprüht viel traditionellen Charme. Früher lag Urk auf einer Insel in der Zuiderzee, heute ist das Städtchen Teil von Flevoland, einer riesigen aufgeschütteten Landfläche. Trotzdem unbedingt sehenswert.

Hafen/Marina Workum (IJsselmeer)

Der Bilderbuchort Workum liegt eine Seemeile landeinwärts vom IJsselmeer. Der Strand der Stadt hat mediterranen Charme, der Ort mit seinem historischen Marktplatz macht dagegen Geschichte lebendig und ist einfach nur postkartenschön.

Häfen Markermeer

Hafen/Marina De Blocq van Kuffeler (Almere/Markermeer)

Das Feuchtbiotop De Lepelaarplassen auf Flevoland ist nur eines der Highlights in De Blocq van Kuffele, einem kleinen holländischen Ort mit privatem Vereinsanleger. Ein beliebter Törnstopp für Naturfreunde!

Hafen/Marina Durgerdam (Markermeer)

Der kleine Ort Durgerdam bietet nicht nur schöne Liegeplätze, sondern auch viel Ruhe und Gemütlichkeit. Ein entspannter Törnstopp am Markermeer, nur zwanzig Autominuten von Amsterdam entfernt.

Hafen/Marina Edam (Markermeer)

Der holländische Ort Edam lockt nicht nur Käsefreunde in die hübschen Gassen der traditionellen Stadt. Viele Denkmäler, ein historischer Marktplatz und ein kleiner Yachthafen machen den Charme der Stadt aus.

Hafen/Marina Enkhuizen (IJsselmeer/Markermeer)

Enkhuizen gilt als die schönste Stadt am IJselmeer. Es gibt zwei große Yachthäfen, den Stadthafen Buitenhavn und weitere Liegeplätze im Oude Havn gleich neben dem Wahrzeichen, dem Drommedaristurm. Grachten, enge Gässchen und beeindruckende Bauwerke machen den Charme der niederländischen Hafenstadt aus.

Hafen/Marina Hoorn (Markermeer)

Zwei Yachthäfen und ein Binnenhafen sowie historische Kaufmannshäuser und ein lebendiges Stadtzentrum machen Hoorn zur Perle am Markermeer. Die Stadt, der das Kap Hoorn seinen Namen verdankt, ist nicht nur bei Seglern beliebt.

Hafen/Marina Lelystad (IJsselmeer/Markermeer)

Ob Lelystad nun am IJsselmeer oder doch eher am Markermeer liegt, ist eigentlich egal. Klar ist, dass die am Reißbrett entstandene Stadt auf der künstlichen Insel Flevoland liegt. Und, dass es hier ganz anders zugeht als in den vielen alten Hafenorten der Umgebung.

Hafen/Marina Marken (Markermeer)

Auf der niederländischen Insel Marken gibt es an der Westseite einen kleinen Hafen, der mit seinen holzverkleideten Häusern, den traditionellen Pfahlbauten und kleinen Lädchen perfekt in das idyllische Bild der Insel passt. Das malerische Eiland sollte auf dem Törnplan nicht fehlen.

Hafen/Marina Monnickendam (Markermeer)

Der geschichtsträchtige Ort Monnikendamm bietet nicht nur einen interessanten Mix aus Alt und Neu, sondern begeistert Segler auch mit einer riesigen Anzahl an Liegeplätzen in den vielen verschiedenen Häfen sowie ein sehr gutes Charterangebot.

Hafen/Marina Muiden (Markermeer)

Eine historische Burg, eine alte Schleusenanlage und ein lebendiger Hafen machen den sympathischen kleinen Hafenort Muiden das ganze Jahr über zum beliebten Törnstopp am Markermeer.

Hafen/Marina Muiderzand (Almere/Markermeer)

Die modern Marina Muiderzand am Stadtrand von Almere bietet neben 950 Liegeplätzen alle erdenklichen Serviceeinrichtungen. Restaurants, Spielplatz, Strandbad und vieles mehr machen den Ort zu einem beliebten Ziel für Segler und Familien.

Hafen/Marina Sixhaven (Amsterdam)

Der zentral gelegene Sixhaven von Amsterdam ist vielleicht nicht der schönste Liegeplatz Hollands, verfügt aber über viele Annehmlichkeiten, wie moderne Sanitäranlagen, Strom, Wasser und Wifi etc. Aufgrund der Top-Lage könnt ihr von hier aus die Stadt mit ihrem internationalen Flair, den vielen Grachten und dem beeindruckenden Stadtbild erkunden.

Hafen/Marina Uitdam (Markermeer)

Ein gut ausgestatteter Hafen inmitten der Natur, eine moderne Resort-Anlage mit Ferienhäusern, Wassersportmöglichkeiten und Indoor-Spielplatz und ein kleines, beschauliches Dorf – Uitdam hat Seglern und Touristen viel zu bieten.

Hafen/Marina Volendam (Markermeer)

Mit seinem schönen Fischerhafen, der lebendigen Hafenpromenade und der Stadt mit den vielen Grachten, Gassen, idyllischen Gärten und Zugbrücken ist Volendam ein Touristenmagnet am Markermeer, der für seine Gastfreundschaft bekannt ist.

Häfen Wattenmeer

Hafen Marina Harlingen (Wattenmeer)

In der lebendigen Hafenstadt Harlingen können Segler zwischen dem Noorderhaven und dem Zuiderhaven wählen. Die Liegeplätze, eingerahmt von alten Bürgerhäusern, zählen zu den schönsten des Reviers. Harlingen begeistert mit einem malerischen Stadtbild aus Grachten, Renaissancebauten und Häusern mit Treppengiebeln.

Hafen/Marina Vlieland (Wattenmeer)

Die autofreie Insel Vlieland hat an der Südostseite eine moderne und gerade im Sommer sehr beliebte Marina mit vielen Annehmlichkeiten. Ebenso wie der kleine Ort versprüht auch der Rest des landschaftlich reizvollen Eilands mit seiner weitläufigen Dünenlandschaft ungetrübte Inselidylle.