Revierinformationen, Törnberichte, Hafentipps und Anbieter für die dänische Ostseeküste

Die dänische Ostseeküste mit all ihren Inseln bietet für Segler sehr viel Abwechslung. Hier findest Du eine große Auswahl an Törnberichten, Revier- und Hafeninformationen – ideal für deine Törnplanung.

Revierinformationen

Segeln Dänemark: Bornholm Revierinformation/Törnführer

Die Felsinsel Bornholm ist ein beeindruckendes Törnziel in der Südlichen Ostsee. Die umfangreiche Revierinformation bietet neben Wissenswertem zur dänischen Insel alle wichtigen Infos zu Ansteuerung, Häfen, Wetter und Co.

Segeln Dänemark: Die Strömungen im Großen Belt

Die Strömungen im Großen Belt sollten beim Segeln in Dänemark unbedingt berücksichtigt werden. Wo genau die Strömungen durch den Belt fließen, wodurch sie entstehen und welche lokalen Strömungseffekte bei der Törnplanung bedacht werden sollten, darüber informiert dieser Beitrag von Revierexperte Sönke Roever.

Infos zu Schießgebieten/Sperrgebieten in Dänemark für Yachten

In Dänemark gibt es rund um die Küstenorte und Inselwelten der Ostsee militärische Übungsgebiete. Für Yachten bedeutet das, dass sie während bestimmter Sperrzeiten nicht ins Schießgebiet segeln dürfen. Dieser Beitrag erklärt, wo Segler alle notwendigen Informationen zu Sperrgebieten und Schießzeiten finden.

Törntipp Ostsee: Routenvorschlag Flensburger Förde und Dänische Südsee

Auf einem Wochentörn die schönsten Ziele rund um die Flensburger Förde und die Dänische Südsee erleben. Der konkrete Routenvorschlag ist ein Klassiker mit den Highlights des Reviers.

Segeln Dänemark: 12 Liegeplatz-Geheimtipps rund um Fünen

Wer die Platzhirsche auf der Segelroute rund Fünen links liegen lässt, erlebt das Revier völlig neu. Zwölf Geheimtipps führen zu hölzernen Anlegern zwischen Schilfufern und zu Minihäfen in einsamer Naturlandschaft.

Revier-Info: Flensburger Förde, Als Sund und Geltinger Bucht

Die Flensburger Förde und der Als Sund laden zum Segeln ein. Egal ob auf einem Charterschiff oder dem eigenen Boot, die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig. Alle Infos rund um das beliebte Revier findest du hier.

Törnberichte

Segeln in Dänemark: Törnbericht Smålandsfahrwasser

Das Smålandsfahrwasser liegt vor der Haustür der deutschen Ostseeküste und ist auch von großen Charterstützpunkten gut zu erreichen. Die vielen Inseln, Sunde, Fjorde und Küstenorte bieten Ziele für einen ganzen Törn.

Schöner Segeln! Törnbericht: Flensburger Förde, Als Sund und Geltinger Bucht

Zum Segeln ist die Flensburger Förde ein Juwel. Zum Chartern bietet sie ganz viel Schutz. Zusammen mit der dänischen Insel Als ermöglicht sie Abwechslung auf kurzen Distanzen. Mehr als genug für einen Törn. Ein ausführlicher Törnbericht.

Törnbericht: Mit der Charteryacht von Heiligenhafen nach Kopenhagen

Wer von der deutschen Ostseeküste aus Kopenhagen ansteuert, hat jede Menge idyllische Ziele vor sich. Und die dänische Metropole trumpft mit Liegeplätzen mitten im Zentrum und vielen Highlights.

Segeln in der Dänischen Südsee. Törnbericht mit vielen Tipps!

Buchautorin Svenja Neumann hat mit ihrer Dehlya 22 HOBO drei Monate lang die Inselwelt der Dänischen Südsee erkundet und gibt in diesem Beitrag ausführlich viele Tipps zu lohnenswerten Zielen.

Anbieter

SAILAWAY Yachtsport

SAILAWAY Yachtsport – seit 1982 im Olympiazentrum Schilksee in Kiel: Segelausbildung in Theorie und Praxis an Bord, Kompaktkurse vor Ort, Charter und Mitsegeltörns Ostsee, Nordsee und Atlantik.

Windbeutel Reisen

Windbeutel Reisen ist der größte deutsche Veranstalter von aktiven Mitsegelreisen. Die verschiedenen Törns für Alleinreisende, Familien und andere Zielgruppen finden in allen Mittelmeer-Revieren, in der Ostsee und in der Karibik statt.

1. Klasse Yachten

Direktanbieter von Charteryachten mit über 200 Schiffen auf sieben Stützpunkten an der Ostsee, auf Mallorca und in Kroatien.

Häfen

Hafen/Marina Hasle (Dänemark/Bornholm)

An der Westküste Bornholms liegt der gut ausgestattete Fischerhafen Hasle, der auch Gastliegern Platz bietet. Er zeichnet sich durch seine breite Einfahrt aus, die auch im Dunklen befahrbar ist und bietet verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und gemütliche Cafés.

Hafen/Marina Svaneke (Dänemark/Bornholm)

Am östlichsten Ende der Insel Bornholm befindet sich der lebendige Ort Svaneke mit einem Innenhafen und zwei Außenhäfen zum Anlegen. Die Gassen laden zum ausgiebigen Bummeln ein, die kleinen, gelb gestrichenen Fachwerkhäuser mit den üppigen Blumen sind im Sommer eine Augenweide.

Hafen/Marina Vang (Dänemark/Bornholm)

Der traditionelle Fischerort Vang an der Westküste Bornholms beherbergt einen kleinen Yachthafen. Der jahrhundertelang betriebene Granitabbau wird hier an vielen Orten sichtbar und ein Museum in einem Bunker erklärt die Historie ausführlich.

Hafen/Marina Gudhjem (Dänemark/Bornholm)

Im Sommer sind die Liegeplätze im Hafen von Gudhjem auf Bornholm heiß begehrt. Es lohnt sich, hier festzumachen. Das gastronomische Angebot ist gut, es gibt Einkaufsmöglichkeiten und die Möglichkeit, zu wandern.

Hafen/Marina Allinge (Dänemark/Bornholm)

Der Hafen von Allinge ist aufgrund seiner günstigen Lage an der Ostseite von Bornholm sehr beliebt. Dementsprechend voll kann es im Sommer werden. Trotzdem herrscht eine entspannte Atmosphäre in und um den Hafen mit seinen gemütlichen Restaurants und Cafés.

Hafen/Marina Hammerhavn (Dänemark/Bornholm)

Hammerhavn ist ein gut geschützter und dementsprechend beliebter Hafen am Westufer von Bornholm. Im Sommer zieht er unzählige Urlauber und Sporttreibende zu Wasser wie zu Land an. Dennoch bietet der idyllische Ort neben Unterhaltung auch viel Raum für Entspannung.

Hafen/Marina Helligpeder Havn (Dänemark/Bornholm)

Der kleine idyllische Fischerhafen Helligpeder bietet Bornholm pur. Die enge und stellenweise flache Einfahrt sollte nur bei ruhigem Wetter gewagt werden. Im gemütlichen Hafen mit Toiletten, Grill- und Picknickplätzen ist Platz für etwa drei Gastyachten.

Hafen/Marina Christiansø und Frederiksø (Dänemark)

Die sogenannten Erbseninseln sind immer einen Abstecher wert. Christiansø, Frederiksø und Græsholm liegen vor Bornholm und markieren den östlichsten Punkt Dänemarks. Natur, Weite und viel maritime Tradition laden auf freundliche Weise hierher ein.

Hafen/Marina Birkholm (Dänemark)

In der dänischen Südsee liegt an der Südwestseite der Insel Birkholm ein kleiner idyllischer Yachthafen. In der Hauptsaison kann es sehr voll sein, doch in der Nebensaison ist er ein echtes Kleinod zum Erholen und Entspannen. Alle Informationen zum Hafen.

Hafen/Marina Kerteminde (Dänemark)

Der Hafen von Kerteminde, eine Kleinstadt im Nordosten der dänischen Insel Fünen, eignet sich perfekt für einen Törnstopp und entspannte Hafentage. Das Hafenportrait informiert über Liegeplätze, Versorgungs- und Freizeitmöglichkeiten und vieles mehr.

Hafen/Marina Lohals, Langeland (Dänemark)

Der Hafen von Lohals auf der dänischen Insel Langeland ist klein, aber liebevoll gestaltet mit Grillplatz, Spielplatz und einigem mehr. Alles über die Marina in der kleinen Hafenstadt erfahrt ihr im Hafenportrait.

Hafen/Marina Anholt (Dänemark)

Die Insel Anholt inmitten des Kattegats ist ein wunderschönes und bei Seglern beliebtes Eiland. Das Hafenportrait verrät nicht nur alle Infos zu Liegeplätzen, Infrastruktur und Freizeitgestaltung, sondern erklärt auch den Reiz der dänischen Insel.

Hafen/Marina Bagenkop (Dänemark)

Der Hafen von Bagenkop im Süden Langelands ist für viele Segler der erste Törnstopp auf dem Weg von Kiel nach Dänemark. Das ausführliche Hafenportrait informiert über Liegeplätze, Versorgungsmöglichkeiten und Freizeitattraktionen in der kleinen dänischen Stadt.

Hafen/Marina Lundeborg, Fünen (Dänemark)

Die kleine Marina in Lundeborg, einem hübschen Hafenstädtchen im Südosten der dänischen Insel Fünen, bietet Liegeplätze, ausreichende Versorgungsmöglichkeiten und ein wenig Kultur und Kunsthandwerk. Ein Hafenportrait.

Hafen/Marina Marstal (Dänemark)

Marstal, die Seefahrerstadt auf der Insel Ærø, ist das maritime Zentrum der dänischen Insel und bietet eine große, top organisierte Sportbootmarina mit guten Versorgungsmöglichkeiten, Schiffsausrüstern und vielem mehr. Ein Hafenportrait.

Hafen/Marina Stagodde (Haderslev Fjord)

Die winzige Steganlage von Stagodde im Harderslev Fjord ist eine Art Vereinsanleger mit Gastliegeplätzen. Mitten im grünen Schilfgürtel und nur mit einem kleinen Vereinshaus.

Hafen/Marina Ristinge (Langeland)

Der Hafen von Ristinge auf Langeland führt ein Schattendasein. Zu Unrecht, zumal der alte Fischerhafen reichlich rustikalen Charme und fußläufig einen sensationellen Strand hat.

Hafen/Marina Korshavn (Fyns Hoved)

Korshavn ist der vermutlich schönste und am besten geschützte Ankerplatz von ganz Fünen. Und wer möchte, macht einfach an der idyllischen Steganlage der Bucht fest.

Hafen/Marina Thurø (Fünen)

Thurø ist Insel, Hafen und Einbuchtung zugleich. Die Bucht eignet sich zum Ankern und die vielen kleinen Steganlangen bieten auch Besuchern Platz.

Hafen/Marina Hejlsminde (Kleiner Belt)

Hejlsminde im Kleinen Belt ist ein kleiner und lebendiger Urlaubsort. Mit einem gemütlichen Hafen und einem tollen Strand. Nur mehr als 1,60 Meter Tiefgang sollte man nicht haben.

Hafen/Marina Føns Vig (Kleiner Belt)

Nicht einmal eingefleischte Revierkenner kennen Føns Vig. Vermutlich, weil diese kleine Steganlage vier Seemeilen tief im Gamborg Fjord am Nordende des Kleinen Belts versteckt liegt.

Hafen/Marina Varnæs Vig (Aabenraa Fjord)

Die Steganlage von Varnæs Vig am Eingang zum Aabenraa Fjord ist ein stiller, aber bezaubernder Platz. Ohne sanitäre Anlagen, dafür aber mit Strand und viel grüner Natur.

Hafen/Marina Brejning Hoved (Velje Fjord)

Brejning Hoved im Velje Fjord ist eine moderne und zugleich liebevoll hergerichtete Marina in landschaftlich wunderschöner Umgebung. Mit dem tollen Spielplatz auch ideal für Familien.

Hafen/Marina Barsø (Kleiner Belt)

Die kleine Insel Barsø im Kleinen Belt bietet neben dem Fähranleger auch einen kleinen Hafen für Besucher. Auf der landwirtschaftlich genutzten Insel leben nur 22 Einwohner.

Hafen/Marina Ballen (Insel Fünen)

Der Hafen von Ballen auf Fünen ist ein gemütlicher Reviervertreter mit guter Ausstattung. Der Strand und der Badesteg direkt neben dem Hafen sind der Trumpf des Platzes.

Hafen/Marina Løverodde Bro (Kolding Fjord)

Løverodde Bro ist eine ganz einsam gelegene Steganlage am bewaldeten Steilufer am Eingang zum Kolding Fjord. Die einzige Versorgungsmöglichkeit ist das nahe gelegene Restaurant.

Hafen/Marina Sottrupskov (Als Sund)

Der Anleger von Sottrupskov auf der Festlandsseite vom Als Sund bietet ruhige Liegeplätze ganz ohne Rummel und Infrastruktur. Dafür viel Natur, einen Wanderweg und die wenigen Häuser des Dorfes.