Hafen/Marina Barsø (Kleiner Belt)

Von Michael Amme

Michael ist seit über 20 Jahren als Journalist und Fotograf auf dem Wasser tätig. Der studierte Geograf hat weltweit Reisereportagen in mehr als 100 Charter- und Blauwasserrevieren produziert. Zudem haben den Hamburger viele Segelreisen und seine frühere Tätigkeit als Charter- und Überführungsskipper rund um den Globus geführt. Zusammen mit Sönke Roever ist er die treibende Kraft von BLAUWASSER.DE und ein beliebter Referent auf Bootsmessen und diversen Seminaren (siehe Termine).

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Inselwinzling mit Hafen und Fährverbindung

Unter den 1.419 Inseln Dänemarks ist sie ein Winzling, bewohnt von nur 22 Einwohnern, die hauptsächlich von der Landwirtschaft leben. Felder, Wiesen, Weiden und Wälder bedecken die hügelige Landschaft, die im Norden mit einer Art Steilküste in den Kleinen Belt stürzt.

Im Westen legt die Fähre an, genau hier gibt es auch eine moderne Steganlage, die Platz für Besucher bietet. Die Ufer sind bis zum Wasser grün bewachsen, auf einem Rasenstreifen neben dem Steg gibt es Picknickbänke und neben dem Fähranleger einen Strand.

Klein aber fein: Der Hafen von Barsø ist ein herrlicher Rückzugsort.

Auf einer entspannten Wanderung rund um die ruhige Bauerninsel kommt man auch am ältesten Haus der Insel vorbei – es ist im 16. Jahrhundert erbaut worden. Auch die Ausstellung über die Inselgeschichte in einer Orangerie streift man fast zwangsläufig. Nur Einkaufsmöglichkeiten oder ein Gasthaus sucht man hier vergeblich.

Ausstellung in der Orangerie: durchaus lehrreich, um ein Gespür für das Inselleben zu bekommen.

Im Hafen gibt es Platz für Boote mit bis zu 1,80 Meter Tiefgang, doch Vorsicht: Wer die Kurve zu weit Richtung Strand ausfährt, sitzt schnell auf. Das Liegegeld muss im Briefkasten am Toilettenhaus eingeworfen werden.

Die meisten Charter- und Eignerschiffe finden genug Platz in Barsø.

Tipp: An den Feldrändern wächst überall Wegerich, ein altes Heilmittel, das gegen Juckreiz von Insektenstichen und Verbrennungen hilft.

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Weitere Liegeplätze im Raum Fünen

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze im Revier "Fünen". Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments