Bücher und Seekarten für Segler

Fachbücher

Amateurfunk an Bord

„Amateurfunk an Bord“ von Rüdiger Hirche erklärt detailliert und verständlich die Installation einer Kurzwellenanlage an Bord einer Segelyacht. Verschiedene Antennenformen, Tuner und besonders die Erdung sind zentrale Themen des Buches.

Amateurfunk-Lehrgang: Betriebstechnik und Vorschriften

„Amateurfunk-Lehrgang: Betriebstechnik und Vorschriften“ von Eckart K. Moltrecht umfasst das Themengebiet der Betriebstechnik mit Blick auf die zugehörigen Prüfungsfragen. Es ist die ideale Ergänzung zum Amateurfunk-Lehrgang Technik für das Amateurfunkzeugnis Klasse E oder Klasse A.

Amateurfunk-Lehrgang: Technik für das Amateurfunkzeugnis Klasse A

„Amateurfunk-Lehrgang: Technik für das Amateurfunkzeugnis Klasse A“ von Eckart K. Moltrecht basiert auf dem Prüfungsfragenkatalog (2007) der Bundesnetzagentur (BNetzA). Es werden die Kenntnisse aus dem Amateurfunklehrgang für das Amateurfunkzeugnis Klasse E vorausgesetzt

Blauwassersegeln kompakt – Planung, Ausrüstung, Tipps

„Blauwassersegeln kompakt“ ist das Standardwerk für alle Fahrten- und Langfahrtsegler, geschrieben von den Weltumseglern Sönke und Judith Roever. Ein unverzichtbares Nachschlagewerk mit vielen Experten-Tipps!

Erste Hilfe an Bord – Medizintafeln

„Erste Hilfe an Bord – Medizintafeln“ von Fabian Steffen klärt über die richtige Untersuchung und Versorgung von Verletzten und Kranken an Bord auf. Denn besonders an Bord kann es sein, dass man Tage auf professionelle Hilfe wartet.

Fahrtensegler Kalender

Der „Fahrtensegler-Kalender“ von Paul Kinzelmann und Mary Synge gibt die Hauptrouten von Langfahrtseglern situationsgerecht wieder und erleichtert so die Reiseplanung. Dabei gehen die Autoren detailliert auf die sich im Wechsel der Jahreszeiten ändernde meteorologische Situation ein.

Im Sturm – Segeln im Extremwetter

„Im Sturm – Segeln im Extremwetter“ von Heide und Erich Wilts bietet eine hochinteressante Mischung aus theoretischem Wissen mit einer geballten Ladung an Erfahrung. In zwei Bänden beschäftigen sich die Weltumsegler ausführlich und praxisnah mit dem Segeln in Extremsituationen.

Segeln in den Hohen Breiten

„Segeln in den Hohen Breiten“ von Jürgen Kirchberger ist ein umfassender Ratgeber, der alle Seereviere der Hohen Breiten von Skandinavien bis in die Arktis, Patagonien bis zur Antarktis und alle dazugehörenden Ozeanpassagen abdeckt.

Revierführer

Atlantic Islands

„Atlantic Islands“ von Anne Hammik und Hilary Keatinge enthält alle wichtigen nautischen Informationen über Madeira, die Azoren, die Kanaren und die Kapverden. In der aktuellen Ausgabe sind auch die Bermudas für eine Atlantiküberquerung im Osten berücksichtigt.

Atlantic Spain and Portugal

„Atlantic Spain and Portugal“ von Henry Buchanan ist ein unentbehrlicher Begleiter für diejenigen, die von Nordeuropa aus ins Mittelmeer oder auf die Kanarischen Inseln wollen. Ein umfassender Reiseführer für jeden, der die reizvollen Segelreviere an der Atlantikküste von Portugal und Spanien besucht.

Cornells Atlas der Ozeane – Eine Alternative zu den klassischen Monatskarten

Der erfahrene Weltumsegler Jimmy Cornell hat eine komplett überarbeitete Neuauflage seines „Atlas der Ozeane“ herausgebracht. Eine sinnvolle Alternative zu den klassischen Monatskarten (Pilot Charts), die oft veraltet sind.

Küstenhandbuch Kroatien und Montenegro

Dieser Band 2 des Küsten- und Hafenhandbuchs Kroatiens beinhaltet Montenegro und den Südteil Kroatiens mit Mittel- und Süddalmatien. Mit allen Infos von der Planung des nächsten Segeltörns bis zum Anlegen vor Ort.

Küstenhandbuch Kroatien und Slowenien

Dieser Band 1 des Küsten- und Hafenhandbuchs Kroatiens beinhaltet Slowenien und den Nordteil Kroatiens mit Istrien, dem Kvarner und Norddalmatien. Mit allen Infos von der Planung des nächsten Segeltörns bis zum Anlegen vor Ort.

Portbook Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera

„Portbook Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera“ von Martin Muth macht die Törnplanung leicht. Das Revierhandbuch verfügt über detaillierte Beschreibungen mit Satellitenbildern von vielen Häfen und Buchten der vier Inseln.

Portbook Terres de l‘Ebre (Ebro Delta)

In seinem Revierführer „Portbook Terres de l`Ebre“ konzentriert sich Autor Martin Muth auf das Ebro-Delta, ein nur bei wenigen deutschen Seglern bekanntes Revier an der spanischen Mittelmeerküste. Das Buch gibt Einblicke in die Häfen und Buchten und verrät nautische Tipps rund um das Flussdelta.

Reeds Nautical Almanac

„Reeds Nautical Almanac“ von Perrin Towler und Mark Fishwick enthält alle wichtigen nautischen Informationen über die europäische Atlantikküste und die Nordsee. Dies beinhaltet das Vereinigte Königreich, die Kanalinseln und die gesamte europäische Küste.

Reiseberichte

1200 Tage Samstag: Weltumseglung mit HIPPOPOTAMUS

„1200 Tage Samstag: Weltumseglung mit HIPPOPOTAMUS“ von Sönke Roever ist ein unterhaltsamer und inspirierender Törnbericht über die Höhen und Tiefen einer dreijährigen Weltumseglung auf der Barfußroute.

Alaska – Japan: Die letzte Reise der Freydis II

„Alaska - Japan: Die letzte Reise der Freydis II“ von Heide Wilts erzählt von einer riskanten Reise in den hohen Norden mit einem kleinen Segelboot. Es ist eine waghalsige Tour durch die Aleuten, den Golf von Alaska und das Beringmeer in die Tschuktschensee.

Auszeit unter Segeln

„Auszeit unter Segeln: Ein Sommer auf der Ostsee“ von Sönke Roever ist ein Reisebericht von zwei jungen Männern, die sich einen Traum erfüllen und einen ganzen Sommer lang die Ostsee umrunden.

Bis morgen – in zweieinhalb Jahren

"Bis morgen - in zweieinhalb Jahren!" ist ein Buch für alle, die ein Fenster im Alltag öffnen möchten – zu einem bunten Panorama von Segelgeschichten zwischen Schleswig und Havanna.

Eskapade: Von Japan durch die Nordwestpassage

„Eskapade: Von Japan durch die Nordwestpassage“ von Heide Wilts erzählt, wie das befahrenste deutsche Seglerpaar – Heide und Erich Wilts – mit Mitte Siebzig die Fahrt von Japan über Alaska durch die Nordwestpassage nach Grönland meistert.

Freiheit auf Zeit – Weltumsegler erzählen

Kristina Müller stellt zwölf Weltumsegler und ihre Reisen vor. Unterhaltsam, kurzweilig und informativ beschrieben, regt dieses Buch zum Nachmachen an.

K. O. – und nochmal gepackt!

„K. O. – und nochmal gepackt!“ von Heide Wilts erzählt, wie das bekannte Extremsegler-Paar Wilts nach dem schmerzlichen Verlust ihrer FREYDIS II in der Tsunami-Katastrophe bei Fukushima 2011 nicht aufgibt und die Reise fortsetzt.

PUR. Das Leben ist eine Reise, kein Ziel

„Pur. Das Leben ist eine Reise, kein Ziel“ von Dr. Kerstin Foell und Robert Stolle erzählt das Abenteuer eines Paares, das aus dem Highspeed-Leben aussteigt und fünf Jahre per Segelboot durch die Welt reist. Auf ihrer Reise entdecken sie, was wirklich wichtig ist.

Kochbücher

Auf zwei Flammen

„Auf zwei Flammen“ von Christian Zaloudek zeigt, dass gar nicht viel dazu gehört, um einen Segeltörn auch zu einem kulinarischen Erlebnis zu machen: Mit ein wenig Improvisation und all dem, was sich in den Häfen finden lässt, kann man mit den neunzig Rezepten schnell und lecker etwas zaubern.

Bordversorgung heute: Ernährung und Proviantierung an Bord von Fahrtenyachten

Das Buch „Bordversorgung heute: Ernährung und Proviantierung an Bord von Fahrtenyachten“ zeigt, wie eine ausgewogene Ernährung an Bord funktioniert. Neben tollen Rezepten und Informationen zu Verstauung und Einkauf gibt Autorin Claudia Kirchberger Tipps zur Haltbarmachung von Lebensmitteln.

Die Proviantbibel: Ein Ratgeber für maritime Ernährungsfragen

„Die Proviantbibel: Ein Ratgeber für maritime Ernährungsfragen“ von Birgit und Ralf Londe befasst sich mit der kostengünstigen Versorgung während eines langen Törns – fast ohne auf Land und Supermärkte angewiesen zu sein. Wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung dennoch möglich ist, zeigt dieser Ratgeber.

Fish Basics

„Fish Basics“ von Sebastian Dickhaut und Cornelia Schinharl gibt kurze und gute Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Zubereiten und Verspeisen von Fisch und Meeresfrüchten. Mit 100 einfachen und dennoch leckeren Rezepten – besonders auch für Anfänger.

Kochen nach Beaufort: Rezepte für jede Windstärke

„Kochen nach Beaufort: Rezepte für jede Windstärke“ von Claudia Seifert und Julia Hoersch zeigt, wie man auch auf hoher See mit einfachen Zutaten und wenig Herdplatten in der Bordküche köstliche Mahlzeiten kochen kann.

Kinderbücher

Der Leuchtturm auf den Hummerklippen

„Der Leuchtturm auf den Hummerklippen“ von James Krüss und mit Bildern von Jutta Bauer erzählt eine phantasievolle Geschichte von Möwen, die es mit ihren spannenden, lustigen und lehrreichen Geschichten schaffen, ein Unwetter zu vermeiden und dadurch ein kleines Ruderboot retten.

Der Schatz auf Pagensand

„Der Schatz auf Pagensand“, ein Kinderbuch von Uwe Timm, erzählt von vier Kindern, die heimlich mit einem alten Segelboot aufbrechen, um auf einer unbewohnten Insel in der Elbe einen längst vergessenen Schatz zu heben. Dort werden sie in immer abenteuerlichere Geheimnisse verwickelt.

Die Acht vom großen Fluss

„Die Acht vom großen Fluss“ nennen sich drei Mädchen, drei Jungen, ein Kater und ein Goldhamster, die in einem kleinen Dorf an der Unterelbe wohnen und zusammen spannende Abenteuer erleben. Das Kinderbuch von Gabriela Kuhnke beschreibt, wie ein abenteuerlicher Fund zu einer gefährlichen Begegnung mit echten Schmugglern führt.

Die Insel der Abenteuer

„Die Insel der Abenteuer“, ein Kinderbuch von Enid Blyton, erzählt von vier Kindern, die einen wunderschönen Urlaub zusammen verbringen – bis etwas Unheimliches auf der Toteninsel vor der Küste passiert. Die vier Freunde erwartet ein gefährliches und aufregendes Abenteuer.

Ferien auf Saltkrokan

„Ferien auf Saltkrokan“ von Astrid Lindgren erzählt von Pelle, der mit seinen Geschwistern die unberührte Natur der schwedischen Schären entdeckt. Gemeinsam mit dem Inselmädchen Tjorven und ihrem Bernhardinerhund stürzen sie sich in jedes Abenteuer. Das perfekte Ferienbuch für Kinder!

Flussfahrt mit Huhn

„Flussfahrt mit Huhn“, ein Kinderbuch von Arend Agthe und Monika Seck-Agthe, erzählt von Johanna und ihren drei Freunden, die einen neuen Zugang zum Meer erkunden. Als ihr Großvater das mitbekommt, macht er sich mit einem Kahn auf den Weg, um die Kinder auf ihrer abenteuerlichen Reise einzuholen.

Lionheart

In „Lionheart“ von Jesse Martin erzählt der Autor, wie er der jüngste Mensch sein möchte, der jemals um die Welt gesegelt ist. Auch wenn der Australier schon reichlich Erfahrung hat und schon immer ein Abenteuerkind war, stellen ihn die Einsamkeit und die Stürme vor neue Herausforderungen.

Mein einzigartig geniales Logbuch – für Kinder von 7 bis 12...

„Mein einzigartig geniales Logbuch“ von Judith und Sönke Roever vertreibt den Kindern mit nautischem Wissen und Platz für Zeichnungen und Erinnerungsstücke die Langeweile an Bord. Als Fortsetzung von „Mein Logbuch“ ist es für Kinder von sechs bis zwölf Jahre geeignet.

Mein Logbuch – für Kinder von 3 bis 7 Jahren

Mit „Mein Logbuch“ bringen die Buchautoren und Weltumsegler Judith und Sönke Roever zusammen mit dem renommierten Illustrator Ulf K. ein Logbuch für Kinder im Alter von 3-7 Jahren heraus, das spielend benutzt werden kann.

Norden ist, wo oben ist

„Norden ist, wo oben ist“ von Rüdiger Bertram erzählt von zwei Freunden mit einer sehr unterschiedlichen Herkunft. Als die beiden zusammen auf Reise gehen, ändert sich alles: die Bedeutung von Reichtum und von Freundschaft zum Beispiel. Ein bewegendes Kinderbuch!

Seeräuber Moses

„Seeräuber Moses“ von Kirsten Boie erzählt von einem Baby, das von Seeräubern – Käpt`n Klaas und seinen Männern – aus dem tosenden Meer geangelt wird. Von dort an sind die Seeräuber seine neuen Eltern. Doch eines Tages wird Moses entführt. Ein abenteuerliches Kinderbuch mit Bildern von Barbara Scholz.

Zwei Jahre Ferien

„Zwei Jahre Ferien“ von Jules Verne erzählt von 14 neuseeländischen Jungen, die von ihren Eltern eine Schifffahrt rund um Neuseeland geschenkt bekommen. Anders als geplant, reißt sich das Schiff los und die Jugendlichen segeln ihren Törn ganz ohne Crew und Kapitän. Eine abenteuerliche Reise beginnt.