Bis morgen – in zweieinhalb Jahren

Von Redaktion Blauwasser.de

Die Blauwasser-Redaktion recherchiert, produziert und veröffentlicht praxisnahe Themen rund um das Reisen auf dem Wasser. Das Team besteht aus erfahrenen Seglern und Experten.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Das Buch:

Das Reisen und Leben auf einem Segelboot ist unmittelbar, vielfältig und voller Überraschungen. Dass Murphys Gesetz an Bord oft besonders hart zuschlägt, dass Begegnungen mit charismatischen Früchteverkäufern und exzentrischen Taxifahrern erhellend sein können, wie sich Weltenbummler mit leeren Taschen und stolze Besitzer von Superyachten verstehen, dass sich Maden gerne im Brotteig verstecken und Besuch von Schlangen nicht ausgeschlossen ist, dass Stimmen über dem nächtlichen Ozean nicht beunruhigend sind und das Bermudadreieck seinem schlechten Ruf durchaus gerecht wird: Das alles erfährt man in einem Fahrtenseglerleben – oder man liest dieses Buch.

Während zweieinhalb Jahren hat Regula Gurtner mit ihrem Partner Thomas Büchi auf einem Segelboot gelebt. Mit ihrer BALU sind die beiden von der Ostsee in die Karibik und wieder zurück gesegelt. In einem persönlichen Rückblick nimmt die Autorin die Leser mit auf die Reise. Sie zeigt, welche Themen das Leben an Bord besonders prägen und erzählt von den Erlebnissen und Begegnungen des Seglerpaares, die damit verbunden sind.

Ein Buch für alle, die ein Fenster im Alltag öffnen möchten – zu einem bunten Panorama von Segelgeschichten zwischen Schleswig und Havanna.

Die Autorin: Regula Gurtner

Regula wurde 1981 im Zürcher Oberland (CH) geboren. Die Binneninsel Schweiz ist ihr aber eigentlich zu trocken, denn sie lebt am liebsten auf Segelbooten. Auf das Wasser zog es sie schon in der Kindheit; der Vater nahm die junge Tochter gerne mit zum Jollensegeln auf dem Zürichsee. Als Teenager wendete sie sich jedoch anderen Dingen zu und verirrte sich während des Studiums der Englischen und Nordischen Sprach- und Literaturwissenschaft zwischenzeitlich unter isländische Schafsherden. Dennoch schloss sie 2008 das Studium ab mit einer Lizenziatsarbeit zum Thema „Heavy Metal und die Verwendung und Deutung nordisch-mythologischer Motive in Text, Performance und Rezeption“.

2010-2012 segelte sie mit ihrem Freund um den Atlantik. Von dieser turbulenten und eindrücklichen Zeit berichtet sie in ihrer Reiseerzählung „Bis morgen – in zweieinhalb Jahren“. Nach einem 6-jährigen Aufenthalt in der Schweiz, während dem Regula als Paralegal in einem Patentanwaltsbüro arbeitete, startete sie 2018 zusammen mit ihrem Partner zu einem neuen Fahrtenseglerabenteuer, von dem das Paar auf seinem Blog berichtet. Siehe www.sy-okoume.ch

Diese Artikel der Autorin könnten dich auch interessieren

Marina Vila do Porto – Santa Maria (Azoren)

Die Marina Vila do Porto befindet sich auf Santa Maria, der südlichsten Insel der Azoren. Der ausführliche Hafen-Bericht enthält viele nützliche Revier-Infos und Tipps zur Marina, zum Städtchen Vila do Porto und zur malerischen kleinen Azoren-Insel.

Revier-Information Azoren: Insel São Jorge, Marina Velas

São Jorge, die landschaftlich eindrucksvolle Insel im Zentrum der Azoren, bietet neben dem Hafen mit der Marina Velas und angrenzender Steilküste einige Sehenswürdigkeiten und eine entspannte Atmosphäre. Ein ausführlicher Hafen-Bericht.

Marina Angra do Heroísmo – Insel Terceira (Azoren)

Terceira, die östlichste Insel der Zentralgruppe der Azoren, bietet mit der Marina d`Angra gut ausgestattete Liegeplätze. Die moderne Marina liegt mitten in Angra do Heroísmo und zeigt sich als idealer Ausgangstörn zur Erkundung der malerischen Insel.

Schreibe einen Kommentar...

avatar
  Subscribe  
Informiere mich bei