Online-Seminar: Yachtversicherungen

Titelfoto: ©Die Seenotretter/DGzRS

Kostenfreier, interaktiver Vortrag mit handfesten Experten-Tipps

Mo. 21. November 2022 / 20.00 bis 21.30 Uhr

Haftpflichtversicherung, Kaskoversicherung und Co. sind als Begriffe zwar fast allen Seglerinnen und Seglern geläufig, wovor die einzelnen Produkte im Detail aber konkret schützen sollen und warum das mitunter höchste Relevanz hat, ist oft weniger bekannt. Dirk Hilcken ist Versicherungsspezialist und erläutert unterhaltsam anhand der häufigsten Schadenfälle das Thema Boots- und Yachtversicherung.

Kollisionen sind ärgerlich. Was passiert, wenn der Verursacher nicht versichert ist? ©Sönke Roever

Das unkalkulierbare Risiko: Haftpflichtversicherung

Ohne Haftpflichtversicherung sollte man kein Boot fahren. Das liegt nicht nur daran, dass in einigen Ländern die Bootshaftpflicht obligatorisch ist, sondern vor allen Dingen an der Art der Schadenszenarien, gegen die das Produkt absichert. Personen-, Vermögens- und Sachschäden gegenüber Dritten übersteigen den Wert des eigenen Bootes schnell um ein Vielfaches. Ob und welche Unterschiede es zwischen einzelnen Policen gibt und was im Kleingedruckten steht, erläutert Dirk Hilcken anschaulich. Dabei widmet er sich auch dem Konzept der Verschuldenshaftung, das maßgeblich definiert, wann eine Haftpflichtversicherung überhaupt aktiv wird.

Augenscheinlich kleine Schäden können größere finanzielle Folgen haben. ©Nigel/stock.adobe.com

Investitionen schützen: Kaskoversicherung

Was sind Obliegenheiten, was bedeutet eigentlich „Neu für Alt” und wie fest ist die „Feste Taxe” im Schadenfall wirklich? Eine Kaskoversicherung für ein Boot oder eine Yacht auszusuchen, kann zu einer echten Herausforderung werden. Augen zu und durch? Wer auf gängige Standards hofft und nach dem günstigsten Preis sucht, kann unter Umständen im Ernstfall eine böse Überraschung erleben. Anders als etwa im KFZ-Bereich sind die Unterschiede der Deckungen enorm und längst nicht jede sogenannte Feste Taxe bietet den erhofften Schutz als unveränderlicher Versicherungswert. Wo sich Haken und Ösen verstecken oder echte Fallstricke eingebaut sind, verrät Dirk Hilcken in diesem Online-Seminar.

Was gilt bei Unwetterschäden? Dirk Hilcken klärt auf. ©Alejandr/stock.adobe.com

Oft sinnvoll: Zusatzdeckungen speziell für Eignerinnen und Eigner

Wer mit einer Crew aus Freunden an ambitionierteren Wettfahrten teilnimmt oder vielleicht gerade ein werftneues Schiff für die lange geplante Langfahrt erwartet, kann sich gegen weit mehr absichern als nur Kollision und Grundberührung. Zusatzversicherungen wie eine Insassenunfallversicherung, Rechtschutzversicherung oder die sogenannte Krieg-, Streik- und Beschlagnahme-Versicherung braucht nicht jeder, sie können jedoch viel Ärger ersparen, wenn sie sorgfältig ausgewählt werden. Worauf man achten sollte, um eine Überversicherung zu vermeiden und warum viele Produkte aus dem privaten Versicherungsbereich sich nicht fürs Segeln eignen, erklärt Dirk Hilcken anhand von praxisnahen Beispielen.

Bergungskosten sind ein unkalkulierbares Risiko. Wie sichert man sich dagegen ab? ©Pantaenius

Fragen

Während des Online-Seminars können die Teilnehmer jederzeit Fragen stellen und auf die Gestaltung des Inhalts einwirken. Außerdem gibt es am Ende eine große Fragerunde.

Der Referent

Dirk Hilcken

Dirk Hilcken ist Koordinator Vertrieb und Underwriting bei Europas führendem Anbieter von Yachtversicherungen Pantaenius und hat in seinen 20 Jahren Berufsleben einiges gesehen, was schwimmt und Eigner gern abgesichert wissen möchten. Hier immer die richtige Einschätzung zu finden, geht nur mit eigener Erfahrung auf möglichst vielen Kielen. Groß geworden auf dem elterlichen Segelboot, war es lange vor allem das Dickschiff-Regattasegeln im Team, das Dirk faszinierte. Nach einem Intermezzo, das unter großer Maschine in die USA und die Karibik führte, ist der Hamburger heute öfter mit dem Pantaenius-Sicherungs-RIB auf Klassiker-Regatten anzutreffen. Und für den Notfall wartet der von seinem Vater gebaute Holz-Opti stets segelklar im Keller.

©Pantaenius

Der Moderator

Sönke Roever

Sönke Roever ist seit 30 Jahren Eigner und hat 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Von 2007 bis 2010 ist er zusammen mit seiner Frau Judith um die Welt gesegelt. Er veranstaltet diverse Seminare und ist Autor der Bücher Blauwassersegeln kompakt, 1200 Tage Samstag und Auszeit unter Segeln. Sönke ist zudem der Gründer von BLAUWASSER.DE und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib’Sea 106 – HIPPOPOTAMUS – unterwegs.

©Sönke Roever

Teilnahme am Online-Seminar

Der Zugang zum Online-Seminar „Yachtversicherungen” am 21. November 2022 um 20:00 Uhr mit Dirk Hilcken und Sönke Roever ist kostenfrei.

Nach der Online-Anmeldung wird automatisch ein Link per E-Mail übersendet, der als Zugang zum Seminarraum dient. Der Link kann auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden, aber nur auf einem zurzeit. Wir empfehlen einen Laptop oder PC, damit der bildreiche Vortrag groß genug dargestellt wird.