Ankerplatz Straumøya (Norwegen/Lofoten)

Ein Beitrag von

Fachärztin für Gynäkologie, die seit der Jugend das Segeln zum Hobby hat. Seit 2011 segelt sie mit ihrem Partner Martin in den Urlauben die gemeinsame Swan 48 VELLAMO, die im Sommer auch für den Kojencharter-Anbieter Segelwege.de unterwegs ist. Dazwischen ist sie immer wieder auf anderen Yachten und in wechselnden Revieren entlang der europäischen Küsten anzutreffen.

Allgemeine Infos zum Ankerplatz Straumoya

Am Südende des Nappstraumen liegt vorgelagert vor der Lofoten-Insel Fakstadøya die kleine Insel Straumøya. Der Sund um die Insel herum bildet eine wunderbare Ankerbucht – gut geschützt nach allen Seiten mit schöner Aussicht durch die nördliche und südliche Einfahrt.

Die Insel Straumøya ist zumindest in der Sommerzeit bewohnt. Einzelne Ferienhäuser stehen auf den Felsen der Insel, die nur mit dem Boot zu erreichen ist.

Am Südende des Nappstraumen liegt die Insel Straumøya. ©Stefanie Kamke
Gut geschützt mit Ausblick – Straumøya. ©Stefanie Kamke

Zum Ankern ist die Ecke im Nordwesten hinter der Insel empfohlen. Dort findet sich flacher haltbarer Ankergrund. In der Bucht sind zudem diverse Poller an Land, die zusätzlich zum Festmachen genutzt werden können.

Gut markiert – die Poller an Land. ©Stefanie Kamke

Da um Straumøya tidenbedingt etwas Strom läuft, kann eine Landleine hilfreich sein. Gekennzeichnet ist die Lage der Poller durch schwarz-weiße Kreise, die auf die Felsen gemalt sind. Optisch ähneln diese Schießscheiben. Beachtet werden sollte, dass der Weg zum Poller bei Niedrigwasser weit (und glitschig) sein kann.

Landleine zum Poller. Bei Niedrigwasser liegt der Poller hoch. ©Stefanie Kamke

Straumøya eignet sich hervorragend als Zwischenstopp auf dem Weg von Reine nach Henningsvær oder um auf die passende Tide im Nappstraumen zu warten.

Ferienhäuser auf Straumøya – nur mit dem Boot zu erreichen. ©Stefanie Kamke

Ruhig. Geschützt. Schön gelegen. Ein Kleinod zwischen Schären und Berghängen.

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Von Straumøya aus geht es direkt in den Nappstraumen. ©Stefanie Kamke

Weitere Liegeplätze im Revier "Norwegen"

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze in Norwegen. Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments