Rezept: Fleisch im Druckkochtopf einkochen

Ein Beitrag von

Jonathan besegelte zusammen mit seiner Frau Claudia von 2013 bis 2019 die Welt. Sie ließen 25.000 Seemeilen im Kielwasser und befuhren ganze drei Jahre lang ihr Traumrevier: den Pazifik. Neben der klassischen Barfußroute besuchten sie vor allem auch abgelegenere Ziele wie die Osterinsel, die Tuamotus, Kiribati, Tuvalu und die Marshallinseln. Vor seiner Reise betrieb Jonathan ein Tonstudio in Berlin. Seit einigen Jahren arbeitet er als Journalist, Referent und Autor zu verschiedenen Themen rund ums Segeln und Reisen. Seit 2020 gehört Jonathan zur BLAUWASSER.DE-Stammredaktion.

Rezept-Schnellüberblick: Eingekochtes Fleisch

Kochbarkeit unterwegs

Haltbarkeit/Lagerfähigkeit

Anzahl Zutaten

2

Für die Zubereitung

Herd mit einer Flamme, Topf, Weckgläser, Druckkochtopf

Aufwand

mittel

Dauer

60 Minuten

So nutzt du dieses Rezept

Die Zutaten für die Rezepte auf BLAUWASSER.DE sind für zwei Personen berechnet. Bei Gerichten, die lange haltbar sind und gelagert werden können, werden die Mengenangaben statt für zwei Personen in ihrem Verhältnis angegeben – beispielsweise 2 gestrichene Esslöffel Salz pro Kilogramm Weißkohl. Salz und Pfeffer werden als vorhanden vorausgesetzt und bei den Zutaten – sofern nicht essenziell – nicht extra aufgeführt.

Die Mengenangaben beziehen sich auf die Maßeinheiten Tasse, Esslöffel, Teelöffel, da es unterwegs oft schwierig ist, mit einer Waage zu hantieren.

Die Sterne in den Tabellen bewerten von fünf (sehr gut) bis eins (schlecht) die Haltbarkeit/Lagerung und die Kochbarkeit auf See. Gerichte, die bei der Kochbarkeit fünf Sterne haben, eignen sich folglich besonders gut dazu auf See zubereitet zu werden. Die Haltbarkeit gibt einen Anhaltswert, ob das Gericht auch für längere Überfahrten oder Zeiten vor Anker geeignet ist.

Weitere Informationen zur Lagerung von Obst und Gemüse gibt es hier.

Die Zutaten und Mengenangaben für Eingekochtes Fleisch

Zutaten für 2 Personen

Menge

Haltbarkeit der Zutaten

Rindfleisch

gewürfelt, mundgerecht

Öl

einen Esslöffel

Allgemeines zum Rezept: Eingekochtes Fleisch

Zu Beginn unserer Reise auf der Barfußroute bekamen wir in Europa überall Fleisch in Supermärkten oder beim Fleischer. In der Karibik änderte sich das, es gab nur spärlich Supermärkte. In Panama probierten wir dann das Einkochen aus, um uns auf die längeren Touren für den Pazifik vorzubereiten.

Durch Einkochen funktioniert die Fleischversorgung auch unterwegs. ©radiopelicano.de

Und siehe da: Es klappte gut, das Experiment war gelungen. Wir kochten Bolognese-Sauce und Gulasch, aber auch einfach Rindfleischwürfel ein. Das war eine Bereicherung unserer Bordküche auf längeren Törns. Doch Vorsicht! Wird beim Öffnen der Gläser bemerkt, dass sie kein typisches „Plopp-Geräusch“ machen oder riecht es unangenehm, muss das Einmachgut unverzüglich entsorgt werden! Es droht eine Lebensmittelvergiftung. Ansonsten hält sich eingekochtes Rindfleisch problemlos mehrere Monate.

Die Zubereitung von Eingekochtem Fleisch

Vorbereitung

Die Gläser sorgfältig sterilisieren. Dazu einfach in kochendes Wasser stellen, am besten einen Metalllöffel hineinstellen, so wird das Springen des Glases verhindert. Die sterilisierten Gläser trocknen lassen, die Innenseite und der Deckel dürfen jetzt nicht mehr berührt werden.

Die Gläser müssen steril sein, sonst verdirbt das Fleisch. ©radiopelicano.de

Zubereitung

Das Fleisch in Würfel schneiden und in heißem Öl anbraten. Ist das Fleisch durchgebraten, wird es heiß, bis einen Zentimeter unter den oberen Glasrand, in die Gläser gefüllt. Wenn es sich vermeiden lässt, keinen Bratensaft an den oberen Gläserrand kleckern, sonst vorsichtig mit Küchenpapier entfernen. Die Gläser fest verschließen.

Gut durchbraten! ©radiopelicano.de

Alternativ kann das Fleisch auch einfach roh eingefüllt werden, dann verlängert sich jedoch die Zeit zum Einkochen im Druckkochtopf auf mindestens 60 Minuten.

Die Glasränder müssen sauber gehalten werden. ©radiopelicano.de

Nun kommen die Gläser in den Topf. Auf den Boden des Druckkochtopfs ein Küchenhandtuch oder, wenn vorhanden, einen Einsatz legen. Die Gläser dürfen nicht zu eng in den Topf gestellt werden, sonst springen sie. Dann den Dampfkochtopf auf etwa ein Drittel der Gläserhöhe mit heißem Wasser befüllen. Das heiße Wasser ist wichtig, da die Gläser sonst springen. Die Temperatur der Gläser und die des Wassers muss ungefähr gleich sein, folglich muss beim Einkochen von rohem Fleisch kaltes Wasser eingefüllt werden.

Das Wasser im Dampfkochtopf muss heiß sein. ©radiopelicano.de

Jetzt kann der Topf verschlossen und auf den Herd gestellt werden. Die Flamme zunächst auf höchste Stufe stellen. Fängt es an zu zischen und der Nippel, der den Druck anzeigt, steigt nach oben, wird der Herd etwas niedriger gestellt. Der Druck muss konstant bleiben. Ab jetzt wird die Zeit gemessen und nach gut dreißig Minuten der Herd wieder ausgeschaltet.

Der weiße Nippel ist hochgekommen. ©radiopelicano.de

Den Topf unbedingt eine Weile abkühlen lassen. Niemals das Öffnen erzwingen, indem der Topf in kaltes Wasser gehalten oder Dampf aus dem Topf gelassen wird! Der Topf ist abgekühlt und der Druck entwichen, wenn der Nippel wieder unten ist. Jetzt kann der Topf vorsichtig geöffnet und die Gläser entnommen werden. Diese auf ein Küchenhandtuch stellen. Die Deckel, falls erforderlich, nochmal fester zuschrauben.

Der weiße Nippel ist wieder unten, der Topf kann geöffnet werden. ©radiopelicano.de

Ob sich ein Vakuum gebildet hat, erkennt man daran, dass sich die Deckelmitte nach innen zieht. Ist dies auch am nächsten Morgen noch nicht der Fall, muss das Fleisch sofort verbraucht werden. Das Eingekochte kann so auch später immer mal wieder kontrolliert werden. Wird dann festgestellt, dass der Deckel sich nach oben gewölbt hat, ist das Glas undicht und der Inhalt muss entsorgt werden.

Mehr zum Thema

Online-Seminar: Proviantierung und Ernährung an Bord von Blauwasseryachten (live)

11. Mai. 2023: In diesem Online-Seminar erklären unsere Blauwasserexperten live aus der Küche, wie eine schmackhafte Ernährung an abgelegenen Orten oder auf dem Ozean funktioniert. Neben praxisnahen Informationen zu Einkauf, Lagerung und Haltbarmachung werden auch einfache Gerichte für unterwegs zubereitet.

Weitere Rezepte

Rezept: Kimchi

Kimchi ist Hip! Aber die traditionelle koreanische Beilage aus Chinakohl und stimulierenden Gewürzen ist noch viel mehr. Wie Sauerkraut wird es durch den Prozess der Fermentation erzeugt und liefert viele wertvolle Vitamine, zudem kann es gut und lange gelagert werden.

Rezept: Einsalzen (Gemüsebrühe)

Gemüse und Kräuter können einfach und effektiv durch Einsalzen haltbar gemacht werden. Eingesalzenes Suppengemüse ist eine vitaminreiche Alternative zur Instantbrühe. Die Anleitung zur Konservierung der Zutaten für eine Gemüsebrühe.

Rezept: Hummus

Ein leckerer und zudem sehr gesunder Dip ist die Kichererbsenpaste Hummus. Ein Hit bei jeder Potluck-Party! Alle Zutaten sind lange haltbar und die Paste einfach zuzubereiten.

Rezept: Quiche Lorraine aus dem Omnia-Ofen

Die Zubereitung einer klassischen Quiche Lorraine ist einfach und sie schmeckt lecker! Sie funktioniert sowohl im Ofen als auch im praktischen Omnia. Die Zutaten können, je nach Versorgungslage, variiert werden. Das Rezept für eine Quiche Lorraine aus dem Omnia-Ofen.

Rezept: Erfrischender Cocktail aus Wassermelone und Rum

Ein herrlich erfrischender Cocktail mit Wassermelone und Rum. Mit diesem selbsterfundenen, leicht herzustellenden Sundowner haben wir viele Abende genossen. Das Rezept für einen Melonencocktail von Claudia Clawien.
Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments