Praia de Sardiñeiro

Von Sönke Roever

Sönke hat 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare auf Bootsmessen (siehe unter Termine) und ist Autor der Bücher "Blauwassersegeln kompakt", "1200 Tage Samstag" und "Auszeit unter Segeln". Sönke ist zudem der Gründer von BLAUWASSER.DE und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib'Sea 106 - HIPPOPOTAMUS - unterwegs.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Praia de Sardiñeiro ist eine gut geschützte, attraktive Ankerbucht rund drei Seemeilen nordöstlich von Finisterre, die bei allen Winden außer Süd geschützt ist.

Der Ankerplatz

Es kann relativ dicht unter Land geankert werden (Tidenhub beachten). Dabei ist der Westteil der Bucht deutlich besser geeignet, da im Ostteil gigantische Algen- und Seegrasfelder zu finden sind, die bis an die Wasseroberfläche reichen. Im Westteil ist Sandgrund.

Der große Strand in der Praia de Sardiñeiro

Es gibt eine kleine Mole, die den einheimischen Booten vorbehalten ist. Wer an Land möchte, landet am besten mit dem Dingi am Strand an. Der Strand ist relativ untouristisch, weitläufig, sauber und attraktiv.

Blick an Land vom Cockpit aus

Hinter dem Sandstrand folgt eine Häuserzeile und dahinter die Verbindungsstraße zum Kap Finisterre. Entsprechend findet man entlang der Straße eine Handvoll Cafés, Restaurants und einen Supermarkt.

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Schön ist es hier.

Weitere Liegeplätze in Galicien

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze in Galicien. Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar...

avatar
  Subscribe  
Informiere mich bei