Hafen/Marina Gustow (Rügen)

Von Michael Amme

Michael ist seit über 20 Jahren als Journalist und Fotograf auf dem Wasser tätig. Der studierte Geograf hat weltweit Reisereportagen in mehr als 100 Charter- und Blauwasserrevieren produziert. Zudem haben den Hamburger viele Segelreisen und seine frühere Tätigkeit als Charter- und Überführungsskipper rund um den Globus geführt. Zusammen mit Sönke Roever ist er die treibende Kraft von BLAUWASSER.DE und ein beliebter Referent auf Bootsmessen und diversen Seminaren (siehe Termine).

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Ganz einsam im Grünen

„Ihr werdet dem Charme unseres Naturhafens erliegen. Weiter könnte ein Ort nicht von der Hektik des Alltags entfernt sein“, schwärmt die Internetseite von im-jaich Naturhafen Gustow. Zunächst einmal kann man festhalten: Hier gibt es den Hafen und sonst nichts.

Gut, zum Gelände gehören auch sieben „Uferhäuser mit Lagunenblick“, wie die Ferienhäuser genannt werden. Und ein Hafenbistro mit Brötchenservice, Bootshalle, Kran, Frei- und Mastenlager.

Direkt am Hafen von Gustow stehen auch moderne Ferienhäuser.

Nur ein paar hundert Meter vom Hafen entfernt gibt es eine der vermutlich schönsten Badenischen am Bodden. Diese hier hat ein Volleyballfeld und ist breiter und größer als anderswo. Eines der Highlights hier ist sicherlich das wilde Grillen. Der Hafenmeister ist Jäger, und ein paarmal im Jahr gibt es Schwein am Spieß, dann sind die Biertische- und bänke auf der Hafenpier restlos besetzt.

Neben dem Hafen gibt es einen schönen Badeplatz mit Sandstrand und Volleyballfeld.

Frisches Wild direkt vom Jäger gibt es auch im zweieinhalb Kilometer entfernten Gutshaus Kajan. Hier werden auf der Terrasse unter einer 200 Jahre alten Eiche die Produkte aus dem eigenen Wildverarbeitungsbetrieb serviert. Gustow selbst liegt einen Kilometer entfernt, ein kleines gemütliches Dorf mit Laubbaumallee, Kirche, Reetdachhäusern und alten Frauen, die vor ihren Häusern auf Bänken sitzen.

Im Hafen gibt es einen kleinen Selbstbedienungsladen mit geschmackvollem Sortiment.

Tipp: Das Natur-Kontrastprogramm zum freien Horizont auf See ist der Wald: Direkt gegenüber vom Marina-Ausgang geht ein Fußpfad mitten in einen dichten Wald hinein.

Der dichte Wald gleich gegenüber vom Hafeneingang ist eine Erholungsoase.

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Weitere Liegeplätze bei Rügen

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze im Revier "Rügen". Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments