Hafen Puerto de Vueltas in Valle Gran Rey (La Gomera/Kanaren)

Von Stefanie Kamke

Fachärztin für Gynäkologie, die seit der Jugend das Segeln zum Hobby hat. Seit 2011 segelt sie mit ihrem Partner Martin in den Urlauben die gemeinsame Swan 48 VELLAMO, die im Sommer auch für den Kojencharter-Anbieter Segelwege.de unterwegs ist. Dazwischen ist sie immer wieder auf anderen Yachten und in wechselnden Revieren entlang der europäischen Küsten anzutreffen.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Titelfoto: ©Sönke Roever

Allgemeine Infos zum Hafen Puerto de Vueltas (Valle Gran Rey)

Im Westen der Insel La Gomera liegt der Ort Valle Gran Rey. V-förmig angeordnet schmiegt er sich direkt unter die hohen Felswände. Der zugehörige Hafen „Puerto de Vueltas“ ist klein und bietet wenig Platz für Boote.

Liegeplätze in der Marina Puerto de Vueltas (Valle Gran Rey)

Die begrenzten Liegeplätze an der Pier vor Bugleine und Heckanker werden von Dauerliegern genutzt. Selten wird dort ein Platz frei. Eine Alternative bietet die bei Einfahrt an Backbord gelegene Steinmole. Dort kann man zwischen Fischern und Ausflugsbooten längsseits, alleine oder im Päckchen, liegen.

Die begrenzten Plätze am Steg werden von Dauerliegern genutzt. ©Sönke Roever

Da hier ein Tidenhub mit bis zu zwei Metern besteht, ist es notwendig, lange Leinen zu stecken. Ringe an der Mole und Leitern in der Mauer helfen dabei. Für die Versorgung ist an der Pier Strom vorhanden.

Liegen im Päckchen an der Hafenmole. ©Sönke Roever

Der Hafen soll recht teuer sein – wenn der Hafenmeister denn vorbeikommt. Er ist selten da und das Büro des Hafens meist geschlossen. Wer also nur wenige Nächte im Hafen verbringt, sucht häufig vergeblich nach Mitarbeitern.

Ankerplatz vor dem Hafen Puerto de Vueltas (Valle Gran Rey)

Möchte man den Tidenhub umgehen, bietet sich ein Platz im dem Hafen vorgelagerten Ankerfeld an. Tagsüber lässt sich dort die sonnige Seite der Insel genießen. Nachts belohnt einen das meistens ruhige Wasser der geschützten Bucht und der sehr schöne Sternenhimmel. Mit dem Dingi kommt man von dort bequem an Land.

Vor imposanter Kulisse kann vor dem Hafen geankert werden. ©Sönke Roever

Direkt neben dem Hafen liegt ein kleiner Sandstrand, an dem sich den ganzen Tag im Windschutz der Felswand Locals und Touristen tummeln.

Der kleine Strand neben dem Hafen wird von Locals und Touristen besucht. ©Sönke Roever

Versorgung in Puerto de Vueltas (Valle Gran Rey)

Getränke und Speisen findet man unkompliziert direkt auf dem Hafengelände mit Blick auf Strand, Hafen, Meer und Felsen in der Bar der Cofradía de Pescadores, der Vereinigung der Fischer. Ein kleines Restaurant mit guter Auswahl an einfachen Gerichten, Charakter und netter Bedienung. Schatten- und Sonnenplätze laden ein, mit Blick auf das eigene Boot das Geschehen im Hafen zu beobachten. Dieser strahlt dabei eine entspannte freundliche Ruhe aus, die einen sofort willkommen heißt.

Das Restaurant der Cofradía de Pescadores. ©Sönke Rover

Neben dem Haus der Cofradía de Pescadores, in dem unter anderem der Fang der Fischer gewogen wird, stehen im Hafen mehrere kleine Hütten von Touranbietern. Walbeobachtung, Delfine und Ausflüge mit einen Glasbodenboot können von hier aus unternommen werden. Im vom Fischer- und Yachthafen abgegrenzten Fährhafen verkehrt täglich eine Fähre von San Sebastián de La Gomera im Osten über Santiago im Süden.

Eine Fähre verkehrt täglich im Süden von La Gomera. ©Sönke Roever

Begibt man sich von der entspannten Atmosphäre des Hafens weg in den Ort, stellt man fest, dass Touristen hier willkommen sind und der kleine Ort eine sehr gute Infrastruktur aufweist. Eingekauft werden kann in kurzer Entfernung im kleineren Supermercado Valle Gran Rey und etwas die Hauptstraße hoch in einem SPAR-Markt. Dort liegt auch die Apotheke und direkt gegenüber ein deutscher Bäcker – sich mal wieder über ein Vollkornbrot oder ein Sesambrötchen freuen, ist hier möglich.

In Valle Gran Rey gibt es eine deutsche Bäckerei. ©Sönke Roever

Medizinische Versorgung in Puerto de Vueltas (Valle Gran Rey)

Wer gesundheitlich Hilfe benötigt, ist in Valle Gran Rey ebenfalls gut beraten. Ein Centro Medico mit deutschem Arzt gibt es in Laufentfernung zum Hafen (Achtung: Die Kosten müssen selber getragen werden, die Preise sind aber fair und die Rechnung kann bei der Auslandskrankenversicherung eingereicht werden). Ein größeres Ärztehaus in etwa drei Kilometern Entfernung und eine Physiotherapiepraxis sind ebenfalls vorhanden.

Der Ortskern von Valle Gran Rey mit der Apotheke. ©Sönke Roever

Sonstiges in Puerto de Vueltas (Valle Gran Rey)

Abends treffen sich Touristen und Einheimische am längsten Strand der Insel, dem Playa de Valle Gran Rey, nordwestlich vom Hafen, einen entspannten Spaziergang am Wasser entlang entfernt.

In Strandnähe gibt es viele Cafés und Restaurants. ©Sönke Roever

An der Promenade gibt es diverse Cafés, Bars und Restaurants. Mit Blick auf das Meer und den urigen und touristisch erschlossenen Ortsteil mit seinen bunten Häusern lässt es sich hier mit Hippieflair am Abend gut aushalten.

Abends am Strand treffen sich nicht nur die Hippies zum Musizieren. ©Sönke Roever

Zum Sonnenuntergang nimmt man sein Getränk – mitgebracht oder aus einer der Bars – mit an den Strand. Trommler, Feuertänzer und Akrobaten zeigen hier gerne ihre Künste und verdienen sich etwas dazu. Ein Hut zum Sammeln wird herumgereicht, und während die Sonne neben El Hierro im Meer versinkt, kann die Seele baumeln.

Sonnenuntergang über El Hierro (unter der Wolke) :-). ©Sönke Roever

Kontakt

Der Hafen wird von Puertos Canarios betrieben und kann somit über die App Solicitudes Puertos Canarios gebucht werden.
E-Mail: puertodevueltas@puertoscanarios.es
Telefon: +34 922 805 476

Aufgrund des Tidenhubes wird mit sehr langen Leinen an Land festgemacht. ©Sönke Roever

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Weitere Liegeplätze auf den Kanaren

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze im Revier "Kanarische Inseln". Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
2 Comments
Älteste
Aktuellste Likes
Inline Feedbacks
View all comments
Volker Nassenstein
Volker Nassenstein
15 Tagen her

Hallo zusammen,
vielen Dank für die sehr gute Beschreibung dieses Hafens.
ich hoffe, dass ich es schaffe bei meinem nächsten Kanarentörn Anfang 2022 ab Teneriffa hier eine Nacht zu verbringen.
Liebe Grüße
Volker

Frank Lauber
Frank Lauber
15 Tagen her

Bei Wind oder altem Schwell aus S oder SW ist längsseits liegen an der Mole nicht zu empfehlen. Die Poller sind weit von der Kante und die Festmacher scheuern schnell auf. Gut dran ist, wer Ketten und viele Fender dabei hat. Der Ankergrund vor der Felswand ist Sand und hält prima. Der Schwell kann jedoch für eine unruhige Nacht sorgen.