Online-Seminar: Finde den Fehler am Bootsmotor (live)

Spannender, interaktiver Vortrag mit handfesten Experten-Tipps

Mi. 06. November 2024 / 20.00 bis 22.00 Uhr

Wer kennt es nicht? Voller Vorfreude auf den nächsten Törn wird der Startknopf am Motor gedrückt, doch der Motor springt nicht an?! Oder er springt doch an, läuft aber unrund, macht komische Geräusche oder qualmt ungewohnt aus dem Auspuff. Schlimmer noch, unterwegs geht der Alarm los und die Lampe für Überhitzung leuchtet auf oder der Motor geht gar komplett aus. Dann ist guter Rat teuer, denn die nächste Motorenwerkstatt ist sicher an Land und dieses bei einer Langfahrt oder gar einer Blauwasserreise mitunter sehr weit entfernt.

Dieselpest ist eine häufige Ursache für Betriebsstörungen des Motors. ©Robert Moeckel

Genau an dieser Stelle setzt der praxisorientierte und anschaulich gestaltete Online-Anwenderkurs mit Maschinenbauingenieur Dr. Robert Möckel und Blauwassersegler Jonathan Buttmann an. Im Online-Seminar werden systematisch und anhand von Fehlerbäumen die Schritte vorgestellt, die es auch dem Laien ermöglichen, mit einfachen Mitteln Ursachen für den Fehlbetrieb des Dieselmotors zu finden, zu beurteilen und im besten Fall mit eigenen Mitteln beheben zu können.

Ein defekter Impeller kann unter anderem zur Überhitzung des Motors führen. ©Sönke Roever

Die Schwerpunkte des Seminars im Überblick

Während des Online-Seminars mit informativen Inhalten und anschaulichen Grafiken geht Dr. Robert Möckel nacheinander die typischen Fehler am Bootsmotor durch und erläutert, wo die Ursachen dafür zu finden sind. Diese sind:

  • Der Yachtmotor springt nicht oder nur schlecht an.
  • Der Yachtmotor geht unterwegs aus.
  • Der Yachtmotor läuft nicht rund oder liefert nicht die volle Leistung.
  • Der Yachtmotor macht ungewöhnliche Geräusche.
  • Aus dem Auspuff des Yachtmotors kommt Qualm.
  • Der Yachtmotor wird zu warm.
  • Die Ölkontrolllampe leuchtet auf.
  • Die Ladekontrolllampe leuchtet auf.

In jedem Abschnitt wird kurz der Fehler erklärt und was unmittelbar zu tun ist. Danach wird systematisch Schritt für Schritt erklärt, wie der Fehler am Dieselmotor eingegrenzt und damit die Ursache gefunden werden kann. Für die praktische Demonstration der Fehlersuche stehen zwei Bootsmotoren zur Verfügung – Volvo Penta und Yanmar. Von diesen verfügt einer über eine direkte Seewasserkühlung, während der andere mit einer Kühlanlage mit Wärmeübertrager ausgerüstet ist. Damit können die Fehler an beiden Systemen anschaulich gezeigt werden.

Dr. Robert Möckel in seinem Werkstatt-Studio. ©Anne Sell

Fragen

Während des Online-Seminars können die Teilnehmer jederzeit Fragen stellen und auf die Gestaltung des Inhalts einwirken. Außerdem gibt es am Ende eine große Fragerunde.

Der Referent

Dr. Robert Möckel

Dr. Robert Möckel ist Ingenieur der Fachrichtung Schiffsmaschinenbau und im „zweiten Leben” Psychologe (M.Sc.). Nach einer Tätigkeit in einem Motoreninstandsetzungsbetrieb hat er in diversen Lehrtätigkeiten Erfahrung in der Wissensvermittlung gesammelt und bietet Seminare zu technischen Themen auf Yachten an. Zusammen mit seiner Frau segelt er eine Dehler 35 SV, die in Flensburg beheimatet ist.

Robert Möckel ©Anne Sell

Der Moderator

Jonathan Buttmann

Jonathan besegelte zusammen mit seiner Frau Claudia von 2013 bis 2019 die Welt. Sie ließen 25.000 Seemeilen im Kielwasser und befuhren ganze drei Jahre lang ihr Traumrevier: den Pazifik. Neben der klassischen Barfußroute besuchten sie vor allem auch abgelegene Ziele wie die Osterinsel, die Tuamotus, Kiribati, Tuvalu und die Marshallinseln. Vor seiner Reise betrieb Jonathan ein Tonstudio in Berlin. Seit einigen Jahren arbeitet er als Journalist, Referent und Autor zu verschiedenen Themen rund ums Segeln und Reisen. Seit 2020 gehört Jonathan zur BLAUWASSER.DE-Stammredaktion.

Jonathan Buttmann ©radiopelicano.de

Teilnahme am Online-Seminar

Der Zugang zum Online-Seminar „Online-Seminar: Finde den Fehler am Bootsmotor (live)“ mit Dr. Robert Möckel und Jonathan Buttmann kostet 24,- Euro.

Nach der Online-Anmeldung und Bezahlung wird automatisch ein Link per E-Mail übersendet, der als Zugang zum Seminarraum dient. Der Link kann auf verschiedenen Endgeräten genutzt werden, aber nur auf einem zurzeit. Wir empfehlen einen Laptop oder PC, damit der bildreiche Vortrag groß genug dargestellt wird.