Galicien: Nationalpark Atlantische Inseln – Genehmigung und Infos

Von Sönke Roever

Sönke hat 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare auf Bootsmessen (siehe unter Termine) und ist Autor der Bücher "Blauwassersegeln kompakt", "1200 Tage Samstag" und "Auszeit unter Segeln". Sönke ist zudem der Gründer von Blauwasser.de und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib'Sea 106 - HIPPOPOTAMUS - unterwegs.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Die Genehmigung gibt es in zwei Schritten

Für den Besuch der Isla de Ons, Islas Cies, Isla de Cortegada oder Isla de Sálvora wird für den Besuch mit der eigenen Yacht eine Genehmigung benötigt. Das gilt auch für das Befahren, ohne den Anker zu werfen. Der Prozess ist zweistufig. Im ersten Schritt wird die allgemeine Befahrenserlaubnis beantragt, die in der Regel bis Jahresende gültig ist. Im zweiten Schritt wird für konkrete Plätze das Ankern pro Nacht kostenfrei gebucht.

Der Archipel der Islas Cies ist im Sommer sehr beliebt.

Schritt 1: Befahrenserlaubnis beantragen

Die Befahrenserlaubnis (Permit) kann per E-Mail beantragt werden. Dazu wird dieses Formular ausgefüllt und zudem ein Scan des Bootscheins und des Passes des Skippers per E-Mail an fondeos.iatlanticas@xunta.gal gesendet.

Wir haben den Antrag etwa zwei Wochen vor dem ersten Ankerwunsch gestellt und nach einer Woche die Zusage gehabt. Dabei hatten wir angemerkt, dass wir um Übersendung per E-Mail bitten – normalerweise wird das Permit per Post an die im Antrag angegebene Adresse gesendet.

Schritt 2: Ankern oder Tauchen buchen

Mit dem Permit erhält man – wie beschrieben – nur eine generelle Genehmigung, den Nationalpark zu befahren/besuchen – nicht aber die Erlaubnis zu ankern. Das Ankern oder Tauchen muss gesondert beantragt werden. Das hängt damit zusammen, dass die Zahl der täglich zugelassenen Yachten limitiert ist.

Auch für das Segeln im Park wird eine Erlaubnis benötigt.

Diese eigentliche Ankererlaubnis wird unter www.iatlanticas.es beantragt. Dort loggt man sich mit der Ausweis-Nummer des Skippers als Username, wie im Permit dargestellt, ein. Das Passwort ist die Nummer des Permits. Beim ersten Einloggen muss das Passwort geändert werden.

Ankerlieger an den Islas Cies

Als nächstes werden eine der Inseln und das gewünschte Datum ausgewählt. Tägliche Buchung ist möglich. Maximal können drei Tage, also zwei Nächte am Stück, gebucht werden. In der Hochsaison ist ein Vorlauf zu beachten. Die Plätze können zwar tagesaktuell gebucht werden, wenn jedoch die maximale Anzahl ankernder Schiffe erreicht ist, werden keine weiteren Yachten zugelassen und eine entsprechende Meldung erscheint. Eine Buchung ist dann nicht möglich. Uns erging das bei den Islas Cies so. Wir mussten unsere Reise dorthin mit vier Tagen Vorlauf planen. Wir sind dann erstmal in die Ensenada de Barra und nach Baiona gefahren.

Diese Segelyacht passiert die Isla de Ons.

Weitere Informationen

Weitere Informationen dazu gibt es auch hier oder unter der Telefonnummer: +34 886 21 80 90

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Isla de Ons

Weitere Liegeplätze in Galicien

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze in Galicien. Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar...

avatar
  Subscribe  
Informiere mich bei