Videos an Bord streamen: Was muss ich beachten?

Tim Amme

Von Tim Amme

Seit er denken kann, ist Tim immer wieder auf dem Wasser unterwegs. Mit seiner Familie verbrachte er zahlreiche Urlaube auf Charteryachten. Dabei lernte er diverse Mittelmeerreviere kennen, aber auch den Atlantik, die Karibik und andere Segelreviere. All diese Reisen haben ihn das Segeln lieben lernen lassen. Durch seine Nähe zu digitalen Themen und Trends probiert er immer wieder die neuesten Technologien aus, um diese in den Alltag zu integrieren.

Alle Beiträge ansehen

Titelfoto: ©Daxiao Productions/stock.adobe.com, Tschick, Youtube.com

Das Setup spielt eine Rolle beim Video-Streaming

Gerade bei anstrengenden Segeltörns ist es wichtig, auch mal für ein wenig Entspannung zu sorgen. Vor allem bei schlechtem Wetter kann ein Film- oder Serien-Abend die richtige Wahl sein. Und auch wenn die Couch an Bord einer Segelyacht sehr wahrscheinlich nicht an das heimische Sofa herankommt, kann ein guter Film oder eine Serie das natürlich ausgleichen.

Für ein solches Entspannungserlebnis stellen sich an Bord aber einige Fragen. Neben der richtigen Bildschirm- oder Fernseher-Ausstattung muss natürlich vor allem das Film- und Serienangebot stimmen. Das stellt sich unterwegs und ohne eine stabile Internetverbindung aber oft als äußerst umständlich heraus. Hier findet ihr deswegen alle Informationen und Tipps, damit dem entspannenden Couch-Abend auch an Bord nichts mehr im Wege steht.

An Bord offline Videos der gängigen Anbieter streamen ist möglich. ©oneinchpunch/stock.adobe.com

Wie bereits erwähnt, stößt man gerade im Ausland oder ohne ein eigenes WLAN bei den gängigen Streaming-Anbietern schon wegen der mangelnden oder instabilen Internetverbindung an seine Grenzen. Doch meistens gibt es die Möglichkeit, sich die gewünschten Filme und Serien bereits vor der Reise runterzuladen, um sie sich dann auch ohne Internetverbindung (offline) anschauen zu können.

Bei Regenwetter kann man es sich schon mal mit einem Film unter Deck gemütlich machen. ©terovesalainen/stock.adobe.com

Bei welchem Anbieter können Filme und Serien gestreamt werden?

Video-on-Demand-Anbieter gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Das führt dazu, dass die Wahl einer Streaming-Plattform sich häufig als sehr umständlich erweist. Im Folgenden beschränken wir uns deswegen vor allem auf die bekanntesten Anbieter mit der größten Auswahl: Netflix, Amazon Prime Video, Disney Plus, Sky und die öffentlich-rechtlichen Sender wie die ARD oder das ZDF.

Video-Streaming bei Netflix: Der Branchenprimus

Bei Netflix findet man neben unzähligen Film- und Serienklassikern auch einige sehr erfolgreiche Eigenproduktionen. Es gibt unterschiedliche Abonnement-Angebote, die sich hauptsächlich in der Anzahl der zugelassenen Nutzergeräte unterscheiden.

Grundsätzlich ist das Herunterladen von Filmen und Serien nur über die Netflix-App und nicht über die Webanwendung möglich. Diese App und damit die Möglichkeit, Filme und Serien herunterzuladen, gibt es aber für alle mobilen Geräte, Tablets und Laptops, einzig bei den Macbooks von Apple ist bisher leider kein Download möglich.

Bei diesem Titel ist der Herunterladen-Button vorhanden. ©Netflix

Unabhängig von dem gewählten Abo gilt bei Netflix aber, dass sich nicht alle Filme oder Serien herunterladen lassen. Ob ein bestimmter Titel herunterladbar ist oder nicht, sieht man entweder, wenn man den jeweiligen Titel anklickt, oder, wenn man speziell nach zum Download verfügbaren Titeln filtert.

Bei Netflix kann nach Titeln „Zum Download verfügbar“ gefiltert werden. ©Netflix

Wenn man einen passenden Film oder eine Serie gefunden hat, dann ist der Rest nur noch ein Kinderspiel. Ein einfacher Klick auf den Download-Button genügt. Man sollte dabei aber unbedingt darauf achten, dass man währenddessen mit einem WLAN verbunden ist, ansonsten wird das mobile Internet durch die Datenmenge ganz schön belastet.

Diese Übersicht zeigt alle heruntergeladenen Titel. ©Netflix

Aktuell sind die Downloads pro Abonnement auf 100 Filme oder Serien begrenzt, was aber für den geplanten Segeltörn mehr als ausreichend sein sollte. Wichtig ist auch zu wissen, dass die Downloads bei Netflix nach einiger Zeit ablaufen. Das ist aber aus Lizenzgründen von Titel zu Titel unterschiedlich, Netflix erinnert einen in Regel aber rechtzeitig. Für die Dauer eines Segeltörns sollte der Download aber allemal ausreichen. Eine Übersicht der heruntergeladenen Titel ist über das Menü der App zu finden.

Download der Netflix-App

Video-Streaming bei Amazon Prime Video: Ein Angebot mit vielen Vorteilen

Auch Amazon hat neben vielen Film- und Serienklassikern einige exklusive Eigenproduktionen im Angebot. Und während bei Netflix alle verfügbaren Filme und Serien im Abo enthalten sind, gibt es bei Amazon Prime Video die Möglichkeit, weitere, bisher nicht im Abo enthaltene Filme zu kaufen oder zu leihen und anzuschauen.

Unter dem 4. Menüpunkt können bei Amazon Titel heruntergeladen werden. ©Amazon

Auch bei Amazon sind Downloads nur in der App möglich. Neben Amazons eigenen Geräten wie dem Fire-Tablet ist diese App nur für Tablets und Smartphones verfügbar. Wie bereits auch schon bei Netflix, sind auch bei Amazon nicht alle Filme oder Serien zum Download geeignet. Man erkennt dies an dem Herunterladen-Button neben dem Titel des Filmes oder der Serie.

Übersicht über die bei Amazon heruntergeladenen Titel. ©Amazon

Über den Herunterladen-Button kann der jeweilige Titel dann auch einfach heruntergeladen werden. Auch hier ist es ratsam, das Herunterladen mit einer WLAN-Verbindung zu machen, um das mobile Internet-Kontingent nicht übermäßig zu belasten. In der Regel bleiben die Titel dann 15–30 Tage heruntergeladen. Nachdem ein Film oder eine Serie gestartet wurde, bleibt der Download allerdings nur noch 48 Stunden verfügbar. Eine Übersicht der heruntergeladenen Titel ist über das Menü der App zu finden.

Download der Amazon-Prime-App

Video-Streaming bei Disney+: Streaming aus dem Disney-Universum

Ende 2019 hat auch Disney einen eigenen Streaming-Anbieter gestartet. Für einen moderaten Betrag pro Monat bekommt man Zugriff auf das ganze Marvel-, Disney- und Star-Wars-Universum. Neben den bekannten Film- und Serienklassikern gehören zu Disney+ auch einige bisher exklusiv bei Disney+ laufende Serien und Filme.

Am Film ist der Download-Button (Pfeil nach unten) zu finden. ©Disney+

Wegen des vielfältigen Angebots gilt Disney+ oft als der familienfreundlichste Streaming-Anbieter. Gerade für Segeltörns mit der ganzen Familie kann das also die richtige Wahl sein, weil sich hier auch die Lieblingsfilme der Kleinen herunterladen lassen. Die Übersicht aller heruntergeladenen Artikel ist recht schnell über das Menü der App zu finden.

Bei Disney+ lassen sich die heruntergeladenen Titel anzeigen. ©Disney+

Alle verfügbaren Inhalte lassen sich mit der Disney+-App herunterladen. Ein weiterer Vorteil gegenüber Netflix und Amazon Prime Video ist, dass dies auch für die jeweiligen Apps für Apples Macbooks gilt. Wie auch bei den anderen Streaming-Anbietern funktioniert das Herunterladen durch einen einfachen Klick auf den Download-Button.

Download der Disney+-App

Video-Streaming bei Sky: Nicht nur für Live-Sport geeignet

Obwohl Sky bei den meisten wahrscheinlich eher für den Live-Sport und die Fußball-Übertragung bekannt ist, ist auch das Streaming-Angebot in den letzten Jahren stetig gestiegen. Im Vergleich zu den anderen Streaming-Anbietern ist Sky in der Regel teurer, allerdings hängt das stark davon ab, welches Paket gebucht wird.

Grundsätzlich ist auch bei Sky das Herunterladen von Filmen und Serien möglich. Wie bei den anderen Streaming-Anbietern befindet sich der Download-Button recht dominant auf der Übersichtsseite des jeweiligen Titels.

Sky hat je nach Abo nicht nur Sport im Angebot – im Gegenteil. ©Sky

Ähnlich wie bei Disney+ ist auch bei Sky das Herunterladen auf allen denkbaren Geräten möglich, vorausgesetzt, die dazugehörige App wurde heruntergeladen und es wird nicht die Webanwendung genutzt.

Sky Go begrenzt die Anzahl der Downloads aktuell auf 25 Filme oder Folgen von Serien. Nach 30 Tagen werden die Downloads in der Regel wieder gelöscht. Auch bei Sky lässt sich über das Menü eine Übersicht über die eigenen Downloads erreichen.

Download der Sky-App

Video-Streaming aus öffentlich-rechtlichen Mediatheken: Das klassische Fernsehen

Auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben mittlerweile moderne und gut gefüllte Mediatheken. Außerdem haben sie natürlich noch einen weiteren entscheidenden Vorteil gegenüber Netflix & Co.: Sie sind für den Endkunden kostenlos (abgesehen von dem Rundfunkbeitrag). Über die jeweiligen Mediathek-Apps von der ARD, ZDF und den anderen öffentlich-rechtlichen Sendern lassen sich Großteile der Mediathek, ähnlich wie bei den anderen Streaming-Anbietern, ganz einfach herunterladen.

Bei der ARD lassen sich Titel „Offline verfügbar machen“. ©ARD

Selbstverständlich ist die Auswahl verglichen mit einem Amazon Prime Video in der Regel ein wenig kleiner und der Fokus liegt eher auf deutschen Produktionen. Aber immer wieder überzeugen die öffentlich-rechtlichen Sender mit spannenden Filmen und Serien, die sich durchaus dafür eignen, den Abend an Bord gemütlich ausklingen zu lassen. Auch hier ist ganz einfach eine Übersicht der Downloads im persönlichen Bereich (z.B.: „Meine ARD“) der jeweiligen App zu finden.

Dieser Film wurde in der ARD-Mediathek-App offline verfügbar gemacht. ©ARD

Download der ARD-Mediathek-App

Download der ZDF-Mediathek-App

Video-Streaming mit Joyn: Der Streaming-Anbieter von ProSiebenSat1

Joyn ist verglichen mit Amazon und Netflix ein kleiner Anbieter am Streaming-Markt. Das Angebot unterscheidet sich von den beiden Streaming-Giganten. Joyn hat überwiegend die Filme und Serien im Angebot, die normalerweise auch auf den diversen Fernsehsendern von ProSiebenSat1 laufen. Allerdings natürlich jederzeit und von überall verfügbar. Zu dem Angebot an Filmen und Serien kommt bei einem Abonnement noch die Möglichkeit, die hauseigenen Sender auch live zu verfolgen.

Hinweis: Bisher gibt es bei Joyn keine Download-Funktion, weswegen Joyn gerade beim Segeln im Ausland eher nicht dafür geeignet ist, abends das gewünschte Film- oder Serienerlebnis zu liefern.

Download der Joyn-App

Fazit

Die Vielfalt der Streaming-Anbieter kann erdrückend sein. Und es wird deutlich, dass die allermeisten Anbieter eine Offline-Funktion zur Verfügung stellen, die es ermöglicht, auch ohne stabile Internetverbindung die Lieblingsfilme und -serien anzuschauen. Auf dem Laptop, dem Bord-PC, dem Tablet oder dem Smartphone.

Video-Streaming ist auch auf dem Smartphone möglich. ©Ave/stock.adobe.com

Die Wahl des Streaming-Anbieters sollte deswegen vor allem von der eigenen Vorliebe für Filme und Serien und dem Angebot der jeweiligen Streaming-Plattform abhängig gemacht werden. Hat man eine Vorliebe für deutsche Produktionen, die klassischerweise auch im linearen Fernsehen laufen würden, reicht wahrscheinlich die Mediathek der ARD oder vom ZDF aus.

Wer jedoch eher auf Hollywood-Blockbuster steht, ist wahrscheinlich besser beraten, bei Netflix oder Amazon Prime Video einen Account anzulegen. Und für Spiderman-Fans geht wohl kein Weg an Disney+ vorbei. 🙂

Unabhängig von der Wahl des Streaming-Anbieters ist aber vor allem eins wichtig: die Vorbereitung. Wichtig ist, sich schon vor Antritt der Segelreise vorzubereiten und ein paar Filme und Serien auf das Gerät der Wahl herunterzuladen. Dann steht dem entspannten Filmabend auf der „Couch“ der Segelyacht oder im Cockpit am Ankerplatz auch ohne stabile Internetverbindung nichts mehr im Wege.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
3 Comments
Älteste
Aktuellste Likes
Inline Feedbacks
View all comments
Axel
Axel
3 Monaten her

Moin! Beachten sollte man auch, daß unterwegs möglicherweise keine Inhalte heruntergeladen werden können, da das durch “Geofencing” teilweise nur aus Deutschland erlaubt ist. Dann hilft nur ein VPN / Proxyserver (dem man selber gebaut hat oder eingekauft hat) oder eben tatsächlich das Herunterladen aus Deutschland schon vor der Reise.

Sönke Roever
Admin
3 Monaten her
Reply to  Axel

Hi Axel, als VPN kann ich CyperGhost empfehlen.
https://www.cyberghostvpn.com/de_DE/

Martin
Martin
3 Monaten her

Segeltörn, heißt für mich, abschalten. Die Natur genießen.
Serien gucken auf dem Wasser. Verkehrte Welt.