Rezept: Thunfischsalat

Ein Beitrag von

Von Kindesbeinen an ist das Segeln Christians Leidenschaft. Als Touristikmanager und Geschäftsführer der Charteragentur Sarres-Schockemöhle ist er einige Wochen im Jahr unterwegs und erweitert als bekennender Hobbykoch ständig seine Rezeptsammlung. Ehrenamtlich ist er Prüfer beim Deutschen Segler Verband und im Vorstand der Vereinigung Deutscher Charterunternehmen tätig. Er liebt Gambas in Knoblauch, die Seychellen und Kroatien.

Rezept-Schnellüberblick: Thunfischsalat

Kochbarkeit unterwegs

Haltbarkeit/Lagerfähigkeit der Zutaten

Anzahl Zutaten

10

Für die Zubereitung

Herd mit einer Flamme, Brett und Messer

Aufwand

gering

Dauer

10 Minuten

So nutzt du dieses Rezept

Die Zutaten für die Rezepte auf BLAUWASSER.DE sind für zwei Personen berechnet. Bei Gerichten, die lange haltbar sind und gelagert werden können, werden die Mengenangaben statt für zwei Personen in ihrem Verhältnis angegeben – beispielsweise 2 gestrichene Esslöffel Salz pro Kilogramm Weißkohl. Salz und Pfeffer werden als vorhanden vorausgesetzt und bei den Zutaten – sofern nicht essenziell – nicht extra aufgeführt.

Die Mengenangaben beziehen sich auf die Maßeinheiten Tasse, Esslöffel, Teelöffel, da es unterwegs oft schwierig ist, mit einer Waage zu hantieren.

Die Sterne in den Tabellen bewerten von fünf (sehr gut) bis eins (schlecht) die Haltbarkeit/Lagerung und die Kochbarkeit auf See. Gerichte, die bei der Kochbarkeit fünf Sterne haben, eignen sich folglich besonders gut dazu auf See zubereitet zu werden. Die Haltbarkeit gibt einen Anhaltswert, ob das Gericht auch für längere Überfahrten oder Zeiten vor Anker geeignet ist.

Weitere Informationen zur Lagerung von Obst und Gemüse gibt es hier.

Die Zutaten und Mengenangaben für Thunfischsalat

Zutaten für 2 Personen

Menge

Haltbarkeit der Zutaten

Kopfsalat

½, servierfertig

Thunfisch

½ Dose in Öl, abgegossen

Tomate

eine reife, in Scheiben geschnitten

Eier

zwei hartgekochte, in Scheiben geschnitten

Oliven

nach Geschmack

Kapern

ein Esslöffel

Möhren

½ dicke, geraspelt

Zwiebeln

ein bis zwei, fein gehackt

Olivenöl

1½ Esslöffel

Zitronensaft

½ Esslöffel

Allgemeines zum Rezept: Thunfischsalat

Dieser Salat ist schnell zubereitet und bietet Erfrischung an Sommertagen. Er kann mit beliebig vielen Zutaten wie Mais, Paprika oder Fetakäse je nach Gusto ergänzt werden. Mit frisch gebackenem Brot zum Tunken der Salatsoße ein Gaumenschmeichler.

Zitronen, Eier und Zwiebeln passen hervorragend zu Thunfisch. ©️Sönke Roever

Frisch gefangener Thunfisch lässt sich gut einkochen und schmeckt auch dann hervorragend. Wichtig ist, die vorgegebenen Einkochzeiten genau zu beachten.

Die Zubereitung von Thunfischsalat

Zubereitung

Salatblätter auf die Teller verteilen. Den Fisch mit einer Gabel zerpflücken und auf die Mitte der Salatblätter häufen. Eier, Tomatenscheiben, Oliven und Kapern auf die Salatblätter drapieren und mit den geraspelten Möhren sowie den Zwiebeln bestreuen. Ein Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer anrühren und über den Salat träufeln.

Et voilà! Guten Appetit! ©️Sönke Roever

Mehr zum Thema

Online-Seminar: Proviantierung und Ernährung an Bord von Blauwasseryachten (live)

In diesem Online-Seminar erklären unsere Blauwasserexperten live aus der Küche, wie eine schmackhafte Ernährung an abgelegenen Orten oder auf dem Ozean funktioniert. Neben praxisnahen Informationen zu Einkauf, Lagerung und Haltbarmachung werden auch einfache Gerichte für unterwegs zubereitet.

Weitere Rezepte

Rezept: Mediterranes Gemüse im Omnia-Ofen

Im Omnia-Ofen lässt sich Gemüse sowohl schmoren als auch grillen. Egal, ob als Beilage zu Fleisch oder Fisch oder als Hauptgericht - dieses Gericht bringt mediterranes Feeling an Bord.

Rezept: Mojito – Der erfrischende Longdrink aus Kuba

Mojito kommt aus Havanna, deshalb wird er klassisch mit kubanischem Rum zubereitet. Ein erfrischender Longdrink mit frischer Minze, Limetten und spritzigem Mineralwasser. Der kubanische Klassiker das prickelnde Highlight im Sonnenuntergang.

Rezept: Hummus

Ein leckerer und zudem sehr gesunder Dip ist die Kichererbsenpaste Hummus. Ein Hit bei jeder Potluck-Party! Alle Zutaten sind lange haltbar und die Paste einfach zuzubereiten.

Rezept: Sauer Einlegen

Sauer eingelegtes Gemüse ist nicht nur ein Gaumenkitzler, sondern auch lange haltbar. Ob Möhren, Blumenkohl, Zucchini oder Zwiebeln, es muss nicht immer die Gurke sein. Sauer einmachen ist eine einfache Methode, um Gemüse für lange Überfahrten zu konservieren.

Rezept: Schmalzkuchen

Schmalzkuchen in der Karibik? Das passt prima, denn auch hier schmecken sie wie auf der Kirmes. Sie sind einfach herzustellen, erfreuen große und kleine Gäste an Bord und sind zudem ein besonderes Mitbringsel zu Einladungen.
Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments