Rezept: Nudeln mit Auberginensauce

Ein Beitrag von

Die Diplom-Pädagogin ist zusammen mit ihrem Mann Jonathan von 2013 bis 2019 auf der 35-Fuß-Stahlyacht INTI von Deutschland bis zu den Marshallinseln im Pazifik gesegelt – eine Reise über 21.000 Seemeilen. Claudia liebt das Leben über Wasser ebenso wie das unter Wasser, das nächtliche Segeln unter dem unendlichen Firmament, die Kunst der Improvisation und die Begegnungen mit Menschen jeglicher Couleur.

Titelfoto: ©️radiopelicano.de

Rezept-Schnellüberblick: Nudeln mit Auberginensauce

Kochbarkeit unterwegs

Haltbarkeit/Lagerfähigkeit der Zutaten

Anzahl Zutaten

10

Für die Zubereitung

Herd mit zwei Flammen, Ofen

Aufwand

mittel

Dauer

45 Minuten

So nutzt du dieses Rezept

Die Zutaten für die Rezepte auf BLAUWASSER.DE sind für zwei Personen berechnet. Bei Gerichten, die lange haltbar sind und gelagert werden können, werden die Mengenangaben statt für zwei Personen in ihrem Verhältnis angegeben – beispielsweise 2 gestrichene Esslöffel Salz pro Kilogramm Weißkohl. Salz und Pfeffer werden als vorhanden vorausgesetzt und bei den Zutaten – sofern nicht essenziell – nicht extra aufgeführt.

Die Mengenangaben beziehen sich auf die Maßeinheiten Tasse, Esslöffel, Teelöffel, da es unterwegs oft schwierig ist, mit einer Waage zu hantieren.

Die Sterne in den Tabellen bewerten von fünf (sehr gut) bis eins (schlecht) die Haltbarkeit/Lagerung und die Kochbarkeit auf See. Gerichte, die bei der Kochbarkeit fünf Sterne haben, eignen sich folglich besonders gut dazu auf See zubereitet zu werden. Die Haltbarkeit gibt einen Anhaltswert, ob das Gericht auch für längere Überfahrten oder Zeiten vor Anker geeignet ist.

Weitere Informationen zur Lagerung von Obst und Gemüse gibt es hier.

Die Zutaten

Zutaten für 2 Personen

Menge

Haltbarkeit der Zutaten

Aubergine

1 mittelgroße

Gehackte Tomaten

1 mittlere Dose

Zwiebel

1

Knoblauch

3 Zehen

Möhre

1 mittlere

Olivenöl

5 Esslöffel

Rosmarin

1 Zweig

Tomatenmark

1 Esslöffel

Gemüsebrühe

½ Teelöffel

Nudeln nach Geschmack

½ Packung

Allgemeines zum Rezept: Nudeln mit Auberginensauce

Wir verbrachten über ein Jahr in Fidschi und lernten die großen Märkte mit ihrem reichhaltigen Angebot an Obst und Gemüse schätzen und lieben. Doch in der Zyklonsaison verschmälerte sich das Angebot von Tag zu Tag. Am Ende gab es fast nur noch Auberginen. Runde, lange, dicke, dünne, helle, dunkle-ein Variantenreichtum an Auberginen. Was tun? Wir fingen an, mit unterschiedlichen Zubereitungen herumzuexperimentieren, eine sehr schmackhafte Variante ist dieses Rezept.

Je nach Reifegrad halten sich Auberginen bei einer Temperatur von 10-12 Grad um die zehn Tage. Bei tropischen Temperaturen können sie ungekühlt etwa vier bis fünf Tage gelagert werden. Die Gemüsebrühe für dieses Gericht kann auch einfach selbst hergestellt werden. Die Mengenangabe ist die gleiche, nur Salz wird dann weggelassen.

Die Zubereitung von Nudeln mit Auberginensauce

Vorbereitung

Der Ofen wird auf 180° Grad vorgeheizt. Die Aubergine wird in große Stücke geschnitten, diese werden auf ein Backblech gelegt, mit Olivenöl beträufelt, gesalzen und dann etwa 25 Minuten bei 180°Grad gebacken. Die Zwiebel und der Knoblauch werden klein gehackt, die Möhre in kleine Würfel geschnitten.

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch werden in einem Topf in Olivenöl angebraten. Die Möhre, die gehackten Tomaten und einen Zweig Rosmarin hinzugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und der Gemüsebrühe würzen und solange einkochen, bis die Möhren weich sind. Mit Tomatenmark andicken. Nun die Auberginenstücke hinzufügen, sie müssen nur kurz in der Sauce mitgeschmort werden. Wer mag, kann auch kleingeschnittene Kapern hinzufügen.

Währenddessen Nudeln nach Wahl kochen. Die Sauce auf den Nudeln drapieren und (wenn vorhanden) mit geriebenem Parmesan oder anderem Käse bestreuen.

Seminar zum Thema

Online-Seminar: Proviantierung und Ernährung an Bord von Blauwasseryachten (live)

11. Mai. 2023: In diesem Online-Seminar erklären unsere Blauwasserexperten live aus der Küche, wie eine schmackhafte Ernährung an abgelegenen Orten oder auf dem Ozean funktioniert. Neben praxisnahen Informationen zu Einkauf, Lagerung und Haltbarmachung werden auch einfache Gerichte für unterwegs zubereitet.

Weitere Rezepte

Rezept: Aioli

Aioli heißt übersetzt Knoblauch und Öl. Die weiteren Zutaten für diesen leckeren Dip können lange an Bord gelagert werden und Aioli zu vielen verschiedenen Gerichten gereicht werden. Das Rezept für diesen vielseitigen Dip.

Rezept: Sauerkraut

Sauerkraut ist eine wertvolle Ergänzung für die Bordküche. Es ist einfach herzustellen, lässt sich lange lagern und enthält zudem viele wichtige Vitamine. Das Grundrezept zur Herstellung von Sauerkraut.

Rezept: Tahin Dressing

Tahinpaste, als Basis für das Tahin Dressing, besteht hauptsächlich aus Sesam. Sie hält sich ewig und bringt Pfiff in die Bordküche. Das Tahin Dressing schmeckt auf Salat, als Soße im Burger oder auf Falafel geträufelt herrlich. Das Rezept.

Rezept: Fleisch im Druckkochtopf einkochen

Einkochen ist eine bewährte Methode, um Lebensmittel zu konservieren. Gerade auf längeren Überfahrten kann damit der Speiseplan bereichert werden. Mit etwas Vorsicht gelingt es kinderleicht. Die Anleitung zum Einkochen von Rindfleisch mit einem Druckkochtopf.

Rezept: Orientalischer Kichererbsenbratling Falafel

Kichererbsen sind die Grundzutat für Falafel und fast weltweit verfügbar. Die fleischlose Köstlichkeit ist nicht nur einfach herzstellen, sie ist auch ein guter Nährstofflieferant. Das Rezept für die arabischen Bällchen aus unserer Blauwasserküche.
Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments