Vilamoura Marina (Algarve)

Von Sönke Roever

Sönke hat 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare auf Bootsmessen (siehe unter Termine) und ist Autor der Bücher "Blauwassersegeln kompakt", "1200 Tage Samstag" und "Auszeit unter Segeln". Sönke ist zudem der Gründer von BLAUWASSER.DE und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib'Sea 106 - HIPPOPOTAMUS - unterwegs.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Trubeliger Urlaubsort in der Algarve

Vilamoura ist eine der größten Marinas des Landes mitten im Herzen der Algarve, die stark von Motoryachten frequentiert wird. Gastyachten liegen an Fingerstegen mit Wasser und Strom, die mit einer Tür mit Codekarte gesichert sind. Für die Stromentnahme wird der große, blauen CEE-Stecker benötigt, der auf den meisten Fahrtenyachten nur selten mitgeführt wird. An der Rezeption der Marina Vilamoura weiß man um diesen Umstand und bekommt als Gast einen Adapter gegen ein kleines Pfand geliehen.

Rezeptionspier und Marina-Office
Marina Vilamoura

Apropos Rezeption: Wenn man nach Vilamoura kommt, befindet sich einlaufend an Backbord die großzügige Rezeptionspier mit Tankstelle. Gastyachten legen hier an und melden sich dann im mondänen Marina-Office oberhalb der Pier.

Im Office gilt es, eine Fülle an Papierkram zu erledigen. Dann wird ein Liegeplatz zugewiesen. Hier ist es ratsam, sich im Vorwege über das Preisniveau zu informieren. In der Hauptsaison sind die Liegepreise exorbitant hoch. In der Nebensaison hingegen nicht.

Infrastruktur

Vilamoura selbst ist rund um den Hafen eine Art buntes Disneyland mit unzähligen Restaurants, Nachtclubs und (Champagner-)Bars. Das führt sogar soweit, dass es auch ein Geschäft gibt, das Sardinen in Konserven vertreibt, die wahlweise mit Geburtsjahren oder Vornamen bedruckt sind. Wer noch ein Geschenk braucht …

Sardinen in Konserven mit Geburtsjahr oder Vorname
Am Abend ist viel los rund um die Marina.

Außerdem gibt es in Vilamoura einen Schiffsausrüster, mehrere Supermärkte, einige Mietwagen-Verleiher und eine Touristeninformation.

Die Umgebung der Marina

Ich persönlich bin kein großer Fan von Vilamoura. Mir ist es da zu rummelig – ich ziehe in dieser Ecke Portugals Faro und die Ilha Culatra vor. Wer jedoch essen gehen möchte und einen Versorgungsstopp braucht, wird in Vilamoura sicher fündig. Der Form halber sei auch noch erwähnt, dass die sanitären Anlagen absolut topp sind.

Marina Vilamoura

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Weitere Liegeplätze in Portugal

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze in Portugal. Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments