Hafen/Marina Arkösund (Schweden)

Ein Beitrag von

Sönke hat 100.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare auf Bootsmessen (siehe unter Termine) und ist Autor der Bücher "Blauwassersegeln kompakt", "1200 Tage Samstag" und "Auszeit unter Segeln". Sönke ist zudem der Gründer von BLAUWASSER.DE und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib'Sea 106 - HIPPOPOTAMUS - unterwegs.

Allgemeine Infos zum Hafen/Marina Arkösund

Äußerst beliebter, günstig gelegener Yachthafen mit guter Infrastruktur, der im Sommer oft voll wird. Genau genommen bedient der Yachthafen alle schwedischen Klischees. Es gibt rund um die Marina Arkösund kleine rote Holzhütten mit weißen Fenstern, rundgewaschene bewaldete Felsen und Schwedenflaggen, die im Sommerwind wehen. Kurzum: Hier lässt es sich aushalten.

Liegeplätze im Hafen/Marina Arkösund

Das Fahrwasser rund um die Marina ist tief und rein, so dass man unkompliziert auf den Stegkopf der Anlage zuhalten kann. Bei näherer Betrachtung gibt es dann zwei Steganlagen – eine kleinere im Südteil der Bucht und die größere weithin sichtbare eben nördlich davon. Beide haben Gästeplätze.

Die Steganlage im Hafen von Arkösund. ©Sönke Roever

Apropos Gästeplätze: In der Hochsaison kommen die freundlichen Hafenmeister mit ihrem Schlauchboot einlaufenden Yachten entgegen und helfen bei der Liegeplatzauswahl sowie dem Annehmen der Leinen.

Die Umgebung von Arkösund bietet Schweden pur. ©Sönke Roever

Festgemacht wird längsseits oder mit Grundleinen, das ist vom Liegeplatz und Füllgrad der Marina Arkösund abhängig. An den Stegen gibt es keine klassischen Klampen, sondern U-Bügel, das Knotenmachen sollte also sitzen, zumindest bei viel Wind 🙂

ANZEIGE

Infrastruktur rund um den Hafen/Marina Arkösund

Auf den breiten Stegen gibt es Wasser und Strom. Für alles Weitere begibt man sich nach der Ankunft zum Hafenkontor (Hamnkontor), das sich am Fuße der Steganlagen befindet und nur schwer zu übersehen ist. Hier wird unkompliziert das Hafengeld entrichtet. Im Gegenzug erhält man den Zugangscode für die etwas abgerockten Sanitäranlagen mit heißen Duschen, Waschmaschine und Trockner sowie das Wifi-Passwort.

Das Büro des Hafenmeisters. ©Sönke Roever

Beim Marinakontor ist auch eine Bootstankstelle zu finden sowie das eine oder andere kulinarische Angebot wie Pommes oder Eiscreme. Dazu gehört auch eine Pizzeria. Bei der Pizzeria kann man auch Backwaren bekommen. Sie haben eine sehr gute Qualität, allerdings ist das Preisniveau auch entsprechend.

Auch Kraftstoff kann in der Marina Arkösund getankt werden. ©Sönke Roever

Etwas preiswerter ist die Beschaffung von Lebensmitteln beim Supermarkt im Ort. Das Sortiment ist überschaubar groß, hält aber neben dem üblichen Repertoire auch einige Leckerbissen wie Shrimps oder Elchfleisch parat. Wer Alkohol kaufen möchte, kann diesen mit zwei Tagen Vorlauf beim System Bolaget bestellen und zum Supermarkt liefern lassen.

Ein gut ausgestatteter Supermarkt befindet sich in der Nähe. ©Sönke Roever

Und nicht zuletzt finden Freunde des Minigolfs nahe dem Supermarkt beim ehemaligen Lokschuppen eine entsprechende Anlage.

Im Supermarkt gibt es auch eine kleine Ecke mit Yachtzubehör. ©Sönke Roever

Kontakt zum Hafen/Marina Arkösund

Arkösundsvägen 591,
610 25, Vikbolandet
+46 70 81 87 498
hamnkapten@arkosundshamn.com
www.arkosundshamn.com

Die Umgebung der Marina ist recht grün. ©Sönke Roever

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Weitere Liegeplätze in Schweden

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze in Schweden". Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
2 Comments
Älteste
Aktuellste Likes
Inline Feedbacks
View all comments
Jens Borner
Jens Borner
1 Jahr her

2022: Wir haben in Arkösund beim Hafenmeister blaues Campinggaz in 2,8kg Flaschen, eines dänischen Lieferanten bekommen. Eine Seltenheit in Schweden.

Und die Motorwerkstatt etwas weiter hinten im Sund hat uns spontan, bereitwillig und freundlich bei unserem stotterndem Volvo Penta Diesel geholfen.

Leider ist ab 15.8. die Saison auch in diesem Hafen definitiv vorbei und kein Service mehr zu finden.

Jens, SY Skokie

Reiner
Reiner
1 Jahr her
Reply to  Jens Borner

Es gibt auch eine Sauna.
Ab dem 15.08. hat der Hafenmeister die Zugangscodes einschließlich der Lage des Saunaschalters telefonisch durchgegeben.