Porto Novo

Von Sönke Roever

Sönke hat 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare auf Bootsmessen (siehe unter Termine) und ist Autor der Bücher "Blauwassersegeln kompakt", "1200 Tage Samstag" und "Auszeit unter Segeln". Sönke ist zudem der Gründer von Blauwasser.de und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib'Sea 106 - HIPPOPOTAMUS - unterwegs.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

In Porto Novo befindet sich eine kleine Marina, die in einer wunderbar geschützten Naturbucht mit großem Strand liegt und von Club Nautico Porto Novo (CNPN) betrieben wird. Es gibt nur begrenzt Plätze für Gastyachten, aber die freundlichen Hafenmeister sind sehr bemüht, einen freien Platz zuzuweisen. Am besten nimmt man beim Einlaufen diesbezüglich über UKW-Seefunk-Kanal 09 Kontakt auf. Ankern ist in der Bucht nicht möglich.

Die Marina ist Mitglied im Hafenverbund ASNAUGA. In jedem Hafen des Verbundes gibt es einen Rabatt von 15 Prozent auf das Liegegeld, wenn man ein entsprechendes Bonusheft vorlegt, das in jedem Hafen des Verbundes kostenfrei erhältlich ist. 

Das moderne Clubgebäude des CNPN

Auf den Stegen gibt es Wasser und Strom und im modernen Clubgebäude des CNPN mit Gastronomie und Außenterrasse Duschen, Toiletten und sehr gutes WiFi. Den Zugangscode gibt es beim Hafenmeister. Diesel wiederum gibt es am Molenkopf.

Porto Novo vom Clubgebäude aus gesehen

Der CNPN hat auch Stellplätze an Land in begrenztem Rahmen und mehrere großzügig dimensionierte Kräne. Allerdings gibt es vor Ort keinen Schiffsausrüster.

In Porto Novo gibt es eine Handvoll Stellplätze für Yachten.

Porto Novo ist ein touristischer Ort an einem Berghang. Das erkennt man zum einen daran, dass der Strand in der Bucht an sonnigen Tagen im Sommer brechend voll ist, und zum anderen daran, dass es im Zentrum unzählige Restaurants und Nachtclubs Tür an Tür gibt. Wer ausgehen möchte, ist hier also goldrichtig.

Im Zentrum gibt es unzählige Restaurants und Nachtclubs.

Zum Bunkern ist der großzügig dimensionierte und sehr gut sortierte Supermarkt der Kette Froiz unweit der Marina bestens geeignet. Ein paar Meter weiter bergauf auf derselben Straßenseite gibt es zudem einen Fischhändler.

Der Strand liegt unmittelbar neben der Marina.

Für das Ankern an den nahe gelegenen Islas Cies und Isla Ons braucht man eine Erlaubnis. Sollte keine vorhanden sein, verkehren von Porto Novo aus Ausflugsboote zu den beiden sehenswerten Inseln. Vielleicht ist das eine Alternative zur Anreise mit der eigenen Yacht.

Werft und Strand sind direkt beieinander.

Uns hat die unaufgeregte Atmosphäre in Porto Novo gut gefallen. Wer allerdings Abgeschiedenheit und Ruhe sucht, ist hier eher falsch aufgehoben.

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Abendstimmung in Porto Novo

Weitere Liegeplätze in Galicien

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze in Galicien. Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar...

avatar
  Subscribe  
Informiere mich bei