Hafen/Marina Puerto Rico (Gran Canaria/Kanaren)

Von Sönke Roever

Sönke hat 80.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser und von 2007 bis 2010 zusammen mit seiner Frau Judith die Welt umsegelt. Er veranstaltet diverse Seminare auf Bootsmessen (siehe unter Termine) und ist Autor der Bücher "Blauwassersegeln kompakt", "1200 Tage Samstag" und "Auszeit unter Segeln". Sönke ist zudem der Gründer von BLAUWASSER.DE und regelmäßig mit seiner Frau Judith und seinen Kindern auf der Gib'Sea 106 - HIPPOPOTAMUS - unterwegs.

Webseite des Autors
Alle Beiträge ansehen

Titelfoto: ©Sönke Roever

Allgemeine Infos zur Marina Puerto Rico

Puerto Rico ist eine Marina im Südwesten von Gran Canaria unterhalb einiger Berghänge, die mit unzähligen Hotelburgen überzogen sind. Genau genommen sind es sogar zwei Marinas. Die eine heißt Puerto Escala und liegt im Nordwestteil des Ortes, die andere im Südostteil heißt Puerto Base. Gastyachten können nur in Puerto Base festmachen, da Puerto Escala einheimischen Booten und Touri-Dampfern vorbehalten ist.

Liegeplätze in der Marina Puerto Rico

Beim Einlaufen in den Hafen befindet sich linker Hand auf dem Molenkopf das Marina Office. Mit etwas Glück kann einer der Marineros über UKW-Kanal 08 erreicht und ein Liegeplatz zugeteilt werden. In der Regel liegen Gastyachten an Steg 7 oder 8, einlaufend an Steuerbord. Besser ist, hinter der Tankstelle an der Mole festzumachen und zunächst im Marinabüro die Formalitäten zu erledigen, da der Fußweg von Pier 7 oder 8 zum Office sehr weit ist.

Das Marinabüro befindet sich beim Einlaufen gleich links auf dem Molenkopf. ©Sönke Roever

Wer in Puerto Rico festmachen möchte, sollte vorher beim Hafen anrufen und abklären, ob ein Liegeplatz frei ist. Dies gilt insbesondere während der Hochsaison von August bis November. E-Mail-Anfragen blieben mehrfach unbeantwortet mit der Begründung, dass dafür keine Zeit sei. Die Preise selbst sind gehoben, aber es gibt Rabatte für Langzeitlieger.

Die Marina ist gesäumt von unzähligen Hotelkomplexen. ©Sönke Roever

Festgemacht wird mit Grundleinen, von denen für jede Yacht zwei zur Verfügung stehen. Es gibt Strom und Wasser auf den Stegen. Die WCs und Duschen sind fußläufig zu erreichen, allerdings wird für den Zugang ein Chip benötigt, den es gegen Pfand im Marina Office gibt. Dort können auch die Münzen für den Automaten der Waschmaschine erworben werden.

Wichtig: Das Schiff sollte, insbesondere bei längerer Abwesenheit, mit Ruckdämpfern vertäut werden, da im Hafen immer wieder Sog ist und die Yachten an den Leinen zerren. Trotz der großen Mole ist der Atlantik hier zu spüren.

Versorgungsmöglichkeiten in der Marina Puerto Rico

Die Versorgungsmöglichkeiten lassen wenig Fragen offen. Es gibt unzählige Bars, Restaurants, Nachtclubs, Mietwagenverleihe und einen großen Strand. Lediglich ein guter Supermarkt fehlt in Hafennähe. Es gibt zwar beim Strand einen Spar-Markt, aber der ist primär auf Strandgäste und nicht auf das Verproviantieren einer Fahrtenyacht eingestellt. Außerdem sind die Preise überzogen.

Am geschützten Sandstrand kann man im glasklaren Wasser entspannen. ©Sönke Roever

Tipp 1: wer eine Auszeit vom Bordalltag sucht, findet in der Marina bei der PKW-Zufahrt ein seriöses Massagestudio mit fairen Preisen.

In Hafennähe gibt es diverse Restaurants, Bars und ein gutes Massagestudio. ©Sönke Roever

Tipp 2: Es lohnt sich, mit dem Mietwagen einen Ausflug in die Berge zu machen. Wir haben dazu bei Groupo Intercar einen Wagen für schmales Geld bekommen. Die Mitarbeiter sind sehr freundlich, sie bringen den Wagen zum Boot und holen ihn dort auch wieder ab. Das Büro ist zu Fuß in zehn Minuten zu erreichen. Telefon: +34 928 56 10 71

Der Wagen kann übrigens direkt am Boot geparkt werden. Der Bereich wird durch eine Schranke erreicht. Das Parken ist 15 Minuten gratis, danach wird es kostenpflichtig. Im Marina Office erhält man allerdings kostenfreie Ausfahrt-Karten während der Öffnungszeiten.

Werft

An Land gibt es eine kleine Werft. Der Lift hebt bis zu 30 Tonnen. Länger an Land gestellt werden kann das Boot hier nicht, aber Reparaturen sind möglich – wahlweise in Eigenregie oder aber durch einen der Servicebetriebe auf dem Werftgelände.

Es empfiehlt sich, aufgrund der Wasserbewegung Ruckdämpfer zu benutzen. ©Sönke Roever

Fazit

Puerto Rico ist ein waschechter Touribums. Voll und rummelig. Allen voran am Strand, wo sich tagsüber Hunderte der Sonne hingeben. Dazu passt auch, dass, soweit das Auge reicht, Hotels zu sehen sind. Sie kleben dicht an dicht an den Berghängen, die die Bucht umgeben. Es ist sicherlich nicht jedermanns Sache, sich hier wohlzufühlen. Ich fand es für ein paar Tage ganz witzig und nach Puerto de Mogán, Arguineguín oder Pasito Blanco ist es nicht weit.

Mit verschiedenen Fähren gelangt man in die umliegenden Ortschaften. ©Sönke Roever

Kontakt
Puerto Rico
pricomarina@puertoricosa.com (bleibt meist unbeantwortet)
Telefon: +34 928 56 11 41

Hinweis: Hast du noch eine Ergänzung oder einen Tipp zu diesem Ort? Oder zu einem anderen im Revier? Dann schreibe uns und hilf mit, diese Infos aktuell zu halten. Entweder hier bei den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.  

Zu drei Seiten umgeben den Hafen Hotelkomplexe. ©Sönke Roever

Weitere Liegeplätze auf den Kanaren

Hier findest du eine interaktive Übersicht weiterer Liegeplätze im Revier "Kanarische Inseln". Klicke einfach auf einen der Marker, um mehr zu erfahren.

Subscribe
Informiere mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Aktuellste Likes
Inline Feedbacks
View all comments
Ulli
Ulli
7 Monaten her

Ich habe ein zweites Zuhause auf Gran Canaria und war auch schon ein paar Mal in Puerto Rico. Wenn man die Hauptstraße bergauf geht, dann kommt man zur Mogán Mall. Hier handelt es sich um einen Shoppingcenter wo es auch ein paar Restaurants gibt. Direkt gegenüber ist ein sehr großer Sparmarkt, der keine Wünsche offen lassen dürfte. Den Bericht möchte ich leicht korrigieren. Bei den an den Hängen befindlichen Bauten handelt es sich weniger um Hotels, sondern um Appartementanlagen. Da es sich deshalb in Puerto Rico überwiegend um Selbstversorger handelt, ist auch das Angebot an Lokalen unerschöpflich. Unterhalb von der… Mehr lesen »